Rund ums Brot backen

Besucher

Griebenbrot

Den Sauerteig mit 1/ 4 l lauwarmem Wasser und etwas Mehl glattrühren. Diese Schüssel mit einem Tuch bedecken und bei 26 – 30 Grad über Nacht stehen lassen.

Das restliche Weizenmehl in eine Schüssel geben und darin eine Mulde drücken. In diese Mulde wird die Hefe hineingebröckelt. Neben der Hefe kommt noch 1 TL Zucker, 5 EL lauwarmes Wasser und etwas Mehl vom Rand zu diesem Vorteil. Bei Zimmertemperatur den Vorteil ca. 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit das Griebenschmalz in einem Topf bei geringer Temperatur schmelzen, in ein Sieb schütten und das flüssige Schmalz ablaufen lassen.

Den Sauerteig, das restliche Wasser sowie die Grieben und das Salz in die Schüssel zum Hefevorteig geben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und stark 10 Minuten kräftig kneten. Wieder den Teig mit einem Tuch bedecken und 2 Stunden bei einer Temperatur zwischen 26 – 30 Grad gehen lassen.

Danach den Teig nochmals ca. 10 Minuten kneten und daraus ein rundes Brot formen. Diesen Brotlaib etwas flach drücken und auf ein gefettetes Backblech legen und mit einem Küchentuch abdecken, dann nochmals ca. 2 Stunden bei 26 bis 30 Grad gehen lassen.

Gebacken wird das Brot dann im vorgeheizten Backofen bei ca. 225 Grad auf der mittleren Schiene, im Gasofen entspricht das der Stufe 4, für eine Backzeit von 60 – 70 Minuten einschieben.

Zutaten:

250 gr Sauerteig

1/2 l lauwarmes Wasser

1 kg Weizenmehl Type 1050

20 gr Hefe

1 TL Zucker

200 gr Griebenschmalz

2 TL Salz

Leave a Reply