Rund ums Brot backen

Besucher

Norwegisches Bauernbrot

Das Mehl in eine Schüssel sieben und gut vermischen, dabei in der Mitte der Schüssel in das Mehl eine Grube drücken. Die Hefe in 1/8 l lauwarmem Wasser auflösen und in die Grube gießen, mit etwas Mehl verrühren um daraus einen Vorteig herzustellen. 5 Minuten zugedeckt stehen lassen. 

Nach und nach das restliche Wasser, Rübenkraut, Salz und die Gewürze einarbeiten und den Teig so lange schlagen, bis er sich von der Schüssel löst. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen bis er sich verdoppelt hat. Danach auf einem bemehlten Brett durchkneten und einen länglichen Laib fomen und mit Mehl bestäuben und auf ein gefettetes Backblech legen. Dann ca. 20 Minuten gehen lassen.

Mit einem scharfen Messer oder einer Schere 3 – 4 mal schräg einschneiden und in die vorgeheizte Röhre auf die untere Schiene stellen. Eine Tasse heisses Wasser vorsichtig auf den Boden gießen und die Ofentür rasch schließen. Nach 15 Minuten die Tür kurz öffnen, den Dampf ablassen und das Brot fertig backen.

Backhitze: ca. 200 Grd bei einer Backzeit von ca. 60 Minuten

600 gr Weizenmehl (Typ 1050), 300 gr Roggenmehl (Typ 1370), 50 gr Hefe, etwa 3(6 l lauwarmes Wasser, 1/2 Tasse Rübenkraut (Sirup), 1 EL Salz, je 1/2 TL Kümmel und zerstoßener Anis, 1 Msp. Kardamom

Leave a Reply