Rund ums Brot backen

Besucher

Safranbrot

In einer Schüssel wird das Weizen- und das Roggenmehl miteinander vermischt. Eine Mulde für den Vorteig wird in das Mehl gedrückt, in welche Hefe und 1 TL Zucker, sowie 5 EL lauwarmes Wasser und etwas Mehl zugegeben werden. Daraus wird ein Vorteig bereitet, welcher mit einem Tuch über der Schüssel abgedeckt wird. Dieser Vorteig sollte 20 Minuten gehen. 

Den gemahlenen Safran mit der restlichen Milch verrühren und dann die Butter erwärmen. Diese Butter mit Milch und Salz, dem Ei, dem Eigelb und dem Rum zu einem glatten Teig verarbeiten. Schlagen, bis der Teig Blasen wirft um dann die gewaschenen und gut abgetrockneten Rosinen und gemahlenen Mandeln dem Teig beizumischen. Diesen Teig nach gutem kneten in drei gleich große Teile schneiden. Diese drei Teile zu je 50 cm langen Strängen rollen und daraus einen Zopf flechten. Diesen fertigen Zopf auf ein gefettetes Backblech legen. Auf das Blech sollte ebenfalls ein topf mit heißem Wasser gestellt werden. Das Blech mit einem Küchentuch bedecken und alles nochmals 20 – 30 Minuten gehen lassen. Zumeist ist nach dieser Zeit das doppelte Volumen erreicht.

Im vorgeheizten Backofen das Safranbrot auf die mittlere Schinie schieben und bei ca. 200 Grad für 40 – 45 Minuten backen. Beim Gasherd entspricht das ungefähr der Stufe 3. Kurz vor dem Ende der Backzeit wird das Brot mit in Milch verquirltem Eigelb bestrichen und mit Hagelzucker bestreut.

Zutaten:

500 gr Weizenmehl Type 405

35 gr Hefe

80 gr Zucker

1/8 l lauwarme Milch

1/2 TL gemahlener Safran

125 gr Butter

1/2 TL Salz

1 Ei

1 Eigelb

1 EL Rum

100 gr Rosinen

100 gr gemahlene Mandeln

1 Eigelb und 1 EL Milch zum bestreichen und Hagelzucker zum Bestreuen

Leave a Reply