Rund ums Brot backen

Besucher

Hefefladenbrot – auch Naan genannt

Ein berühmtes Mogulbrot, welches ursprünglich in einem speziell dafür gefertigten Ofen gebacken wurde. Dieses Brot wird in Indien zumeist zu Curries gereicht. Da es sich jedoch auch hervorragend zu anderen Speisen wie Gulasch (soßenhaltige Gerichte) eignet hier das Rezept.75ml Milch (1,5% Fett)

1 TL Zucker

10g frische Hefe

250g Mehl

1 TL Backpulver

Salz

1 EL Sonnenblumenöl

80g fettarmer Naturjoghurt

1 kleines Ei

 

Dieses Rezept ergibt vier Brote

Die Milch lauwarm erwärmen; Zucker und die Hefe und die Milch in eine Schüssel geben und gut verrühren. Zugedeckt etwa 15  Minuten stehen lassen. Dann das Mehl in eine grosse Schüssel sieben. ½ TL Salz und das Backpulver untermischen. Die Milch mit Hefe, das Öl den Joghurt und das Eí nach und nach darunter rühren. Den Teig kräftig kneten.

Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Öl einfetten oder mit Backfolie auslegen. Den Teig erneut durchkneten und 4 Kugeln formen. Die erste Kugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem tropfenförmigen Naan ausrollen (etwa 1 cm dick, 25cm lang und 13cm breit).

Den Naan auf das Backblech legen, sofort in den heissen Backofen (Mitte) schieben und etwa 8 min backen. Den fertigen Naan in eine Serviette einschlagen. Mit dem restliche Teig auf gleiche Weise verfahren.

Leave a Reply