Schwäbische Brotsuppe

Ein schwäbisches Rezept: wobei man den Schwaben ja die Sparsamkeit nachsagt und die Tatsache aus wenigen Zutaten dennoch interessantes zuzubereiten.

Das Brot fein schneiden oder reiben. In heißer Butter oder Margarine die Zwiebel gelb anrösten, das Brot zugeben und kurz mitrösten. Mit Brühe auffüllen und ca. 15 Minuten kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, je nach Geschmack auch mit etwas Kümmel, abschmecken.

Die ganzen Eier verquirlen und langsam in die fertige Suppe einlaufen lassen. Nun darf die Suppe nicht mehr kochen!

Wurstscheiben einlegen und mit Petersilie bestreut servieren.

Zutaten: 200 gr altes Schwarzbrot, 40 gr Butter oder Margarine, 1 mittelgroße, gehackte Zwiebel, 1 1/4 l Knochen – oder Gewürzbrühe, Salz, Pfeffer, 2 Eier als Einlage: 1 Paar in Scheiben geschnittene Würstchen und zum Bestreuen 1 EL feingehackte Petersilie.

Mehr Rezepte aus dem Schwäbischen gibt es bei Schwabenlands Rezeptbibliothek .

Releated Post

Schreibe einen Kommentar