Rund ums Brot backen

Besucher

Süßes Brot

Wer es sich einfach machen will, der kann eine Backmischung, beispielsweise von Aldi, für süßes Brot verwenden. Mir persönlich schmecken diese „süßes Brot“-Mischungen nicht. Ich verwende ein Grundrezept des süßen Hefeteiges wie beim Hefezopf.

250 g
Mehl
40 g
Zucker
Priese Salz
40 g
Butter
5 EL
Milch
1
Ei
20 g
Hefe
1 EL
Zitronenschale
50 g
gemahlene Haselnüsse – je nach Geschmack
1 EL
Milch

Ich persönlich backe dieses süße Brot zumeist mit Aprikosen oder anderem Dörrobst. Wobei zu beachten ist, dass die schöne gelbe Farbe des Hefezopfes bei Zugabe von Pflaumen etwas leidet.Aprikosen oder Dörrobst klein schneiden und einweichen.Inzwischen Mehl, Zucker, eine Prise Salz, weiche Butter, lauwarme Milch und Ei in eine Rührschüssel geben. Die frische Hefe darüberbröckeln.

Mit einem Quirl und Knethaken oder der Küchenmaschine auf der niedrigsten Schaltstufe beginnen. Die Zutaten vermengen, bis das Mehl nicht mehr staubt. Auf der höchsten Stufe ca. 5-6 Min. weiterkneten, bis sich der Teig vom Rand löst. Die gut ausgedrückten Rosinen und Zitronenschale zugeben und 1/2 Min. weiterkneten.

Den Teig zugedeckt ca. 30 Min. gehen lassen, bis er sichtbar aufgegangen ist. Nochmal 30 Min. gehen lassen, bis das Brot prall aufgeht und die Größe sich etwa verdoppelt hat.

Mit Milch bepinseln. Den Mikrowellenofen braucht man nicht vorheizen. 190°, untere Schiene, ca. 30 Min.Im Brotbackautomaten verwende ich (obwohl schnellbacken möglich ist) immer die am längsten dauernde Backstufe.

Leave a Reply