Rund ums Brot backen

Besucher

Laugengebäck

Geschmacklich ist mir diese Variation gut gelungen, jedoch habe ich es leider mit der Lauge nicht so hinbekommen, wie ich es mir vorstellte….

für den Hefeteig:375g Weizenmehl,1 Päckchen trockene Hefe oder 1 Hefewürfel,1 Tl. Zucker,50 ml warmes Wasser für den Vorteig,200 ml Wasser,1 Tl. Salz, 

Für die Lauge:1 Liter Wasser und 30g Natron (z.B. Kaiser Natron, kein Soda oder Ätznatron!)(oder 2 Teelöffel Natronsalz in einer Tasse warmen Wasser)Zum bestreuen:Hagelsalz, Kümmel oder geriebener Käse

Für den Brezelteig wie in den Backtipps für Hefeteig verfahren. Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C, Gas Stufe 4-5) vorheizen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten und in 10 gleich Stücke teilen. Teigstücke je nach belieben in Brezeln, Stangen oder Ringe formen. Für die Lauge das Wasser zum kochen bringen, von der Kochstelle nehmen und vorsichtig das Natron einrieseln lassen. (Vorsicht die Lauge sprudelt!) Die geformten Teigstücke nacheinander mit Hilfe einer Schöpfkelle 10 Sekunden in die Lauge geben und etwas schwenken, damit sie schwimmen. (Alternative: Natronlauge mit Wasser und 2 TL Natronsalz in einer Tasse anrühren und dann bestreichen).

Dann herausnehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit den von ihnen ausgewählten Zutaten bestreuen. Im vorgeheizten Backofen ca. 15- 20 Minuten backen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Leave a Reply