Rund ums Brot backen

Besucher

Unold 8650

mein zweiter Brotbackautomat – bis 2006 im Einsatz

Keine Vergleiche zwischen den beiden möchte ich aufstellen aufgrund der unterschiedlichen Preisklassen, in welchen die beiden sich befinden. Jedoch möchte ich doch gerne die beiden Geräte einander gegenüberstellen um aufzuzeigen, dass der Clatronic die günstigere Lösung für den Single oder Zweier-Haushalt ist, während der Unold Backmeister für eine Familie mit Kindern besser geeignet wäre.Mein Clatronic bba 2594 war mein erstes Modell hat mich überzeugt, welche tolle Errungenschaft Brotbackautomaten sind. Nur weil ich mit ihm zufrieden war und plötzlich doch die eine oder andere hausfrauliche Leistung (die im Freundeskreis gut ankam!) erbrachte fand ich Interesse, Spaß und Lust am selber Brot backen und an meinem „Neuen“.

Unold Backmeister 8650 - meine Erfahrungen mit ihm

Dennoch führt nichts daran vorbei, dass es mir der Unold Backmeister noch etwas leichter macht. Beispielsweise besitzt er an der rechten Seite einen Aus- und Einschalter. Jetzt entfällt das lästige Stecker ziehen, damit nach dem Ende des Backvorganges nicht regelmässig daran erinnert wird dass mein Brot fertig ist. Eine sinnvolle Eigenschaft des Clatronic, aber schön sie beim Backmeister leichter im Handling zu haben.Ein weiterer Sicherheitsmechanismus beim Unold 8650 besteht darin, dass beim Öffnen des Deckels die Knethacken ihre Tätigkeit einstellen, was beim Clatronik nicht der Fall war. Sprich: für Familien mit (neugierigen ) Kinderaugen ist der Unold 8650 die bessere Wahl.

Ebenfalls einen tollen Vorteil stellt die Leuchtdiode dar, die nach Betätigung des Start-Knopfes zu leuchten beginnt. Beim Clatronik konnte ich mich zwar an der zum Backwerk zugehörigen Uhr orientieren ob das Programm gestartet ist, aber für Brillenträger wie mich macht es eine nette, kleine, rote Leuchtdiode doch um ein vielfaches leichter.

Die Bedienung von Clatronik und Unold Backmeister sind sich sehr ähnlich, dazu möchte ich aber erst genauer loslegen, wenn ich größere Erfahrungen gesammelt habe.

Sollten übrigens bei einem Unold Probleme auftreten, so können Sie an Montagen beim Service-Telefon der Firma Unold anrufen (die Telefonnummer entnehmen sie bitte der beim Gerätkauf erhaltenen Gebrauchsanweisung!) Ein toller – und einmaliger – Service eines Herstellers.Das Brotbacken ist sehr einfach, zuerst schiebt man die zwei Knetlöffel in die Backform auf die Antriebswellen und setzt sie in den Brotbackautomaten ein, danach werden die Zutaten in den Brotbackbehälter gefüllt. Innerhalb der Backprogramme lässt sich wählen zwischen einer Backzeit von 1 Stunde 50 bis 3 Stunden 50.Mit dem Timer kann dem Backautomaten auch eine Zeit vorgegeben werden, zu welcher er mit dem Zubereiten beginnt, damit morgens pünktlich zum Wecker auch das frische Brot duftet. Dabei fällt aufstehen doch um ein vielfaches leichter, oder?Nach Beendigung des Backvorganges nimmt man die Backform heraus, dreht sie auf den Kopf und klopft das Brot heraus. Ich für meinen Teil nehme bereits vor dem Backen die Knethacken aus dem Gerät, damit die Löcher nach dem Backen so klein wie möglich sind. Ob vorher oder nacher die Knethacken entnehmen ist jedoch Ansichtssache, da die Antriebswellen dadurch direkt vom Teig umschlossen werden und die später daran haftenden Backreste entfernt werden müssen. Selbstverständlich ist auch dieses Gerät nicht nur zum Brot backen da. Er bereitet Marmelade zu, kann Rührkuchen backen oder Teige kneten.Erhältlich beispielsweise bei Amazon. Brotbackautomaten – wo sind sie günstiger – neu oder gebraucht?

Leave a Reply