Rund ums Brot backen

Besucher

Buchstaben backen

Die einen, so wie ich, verwenden die Ausstechformen des Alphabetes um damit Geburtstagskuchen zu zieren und aus Rohmarzipan Buchstaben aussticht, andere um ihren ABC-Schülern lesen und schreiben auf eine geschmackvolle Art und Weise beizubringen. Es gibt viele Möglichkeiten und Formen der Anwendung der Austechformen von A – Z. 

Lustig war es in einer 1. Klasse, in der im Dezember, der Jahreszeit entsprechend, gebacken wurde. Und zwar nicht irgendetwas, sondern Buchstaben. Das hat zwei große Vorteile gehabt: Erstens wurden den Kindern die gelernten Buchstaben durch das Backen noch näher gebracht und zweitens konnten die Kleinen dieselben genüsslich verspeisen. Innerhalb dieser Klasse kam ein Laut besonders häufig vor – öfters als andere: das Mmmmmmmmhhhhhh.

Ausstecherform Buchstaben

Die Buchstaben gibt es – wie von mir verwendet – in kleiner Form, für Kinder und Leseübungen wäre bestimmt die größeren und deutlicheren Buchstaben zu empfehlen.

Das Mehl auf ein Backbrett sieben und mit dem Ei, dem Zucker, dem Vanillinzucker und der Butter in Flöckchen zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig in Alufolie gewickelt 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 200° C (Umluft 180° C) vorheizen. Nacheinander vom Teig 30 Stücke abschneiden und daraus auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 1 cm dicke Stränge rollen.

Aus jeder Teigrolle einen Buchstaben formen und etwas flach drücken. Die Buchstaben auf der mittleren Schiene 10-15 Minuten backen.

Den gesiebten Puderzucker mit so viel Zitronensaft verrühren, dass eine dicke, aber streichfähige Glasur entsteht. Die noch warmen Buchstaben damit überziehen und auf die noch weiche Glasur die Gummibärchen drücken.

Für 20  große Buchstaben (aber auch viele, viele kleine)

Für den Teig:

250 gr  Mehl

1 Ei

100 gr  Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

100 gr  Butter

Zum Verzieren bei großen Buchstaben:

200 gr  Puderzucker

einige EL Zitronensaft

100  Stk kleine Gummibärchen

Leave a Reply