Rund ums Brot backen

Besucher

Tiroler Kletzenbrot

Für die Füllung wird bei den Dörrzwetschken der Kern entfernt und die Dörrbirnen dann zusammen mit den entkernten Zwetschken im Wasser weichgekocht. Danach werden Dörrzwetschken, Feigen, Dörrbirnen, Zitronat, Aranzini und Datteln in Würfel geschnitten. Zusammen mit den Nüsse und Mandeln, die entweder in ganzer Form oder nur leicht gebrochen zu einem Teig verarbeitet werden.  

Ist diese Masse zu fest ein wenig Milch zugeben und dann über Nacht die Füllung gehen lassen bzw. stehen lassen.

Die Teigzutaten verarbeitet man mit etwas warmer Milch zu einem mittelfesten Teig, welcher dann ca. 30 Minuten gehen sollte. Dann wird der Teig mit der Füllung gemischt. So entstehen dann je nach Wunsch. ¼ bis ½ kg schwere Teigstücke, die zu Wecken oder Laibern geformt werden.Sie werden auf ein Backblech gesetzt und gehen nochmals für ca. 1/2 Stunde. Dann werden sie mit verquirltem Ei bestrichen, mit Nüssen oder Mandeln verziert und eine Stunde bei mittlerer bis starker Hitze gebacken.

Für den Teig:300 g Mehl, 25 g  Hefe, 1 Ei, 60 g Butter, Salz, etwas Milch  

300 g Mehl, 25 g  Hefe, 1 Ei, 60 g Butter, Salz, etwas Milch   Für die Füllung:

300 g Dörrzwetschken, 150 g Feigen, 200 g Dörrbirnen, 150 g Rosinen, 40 g Zitronat, 60 g Aranzini, 40 g Datteln, 50 g Pignoli, 50 g Mandeln, 150 g Nüssen, 120 – 150 g Puderzucker, Zimt, Nelkenpulver, Schale und Saft einer Zitrone, Rum

Leave a Reply