Rund ums Brot backen

Besucher

Brotkranz

Wenn man/frau die Beschreibung so hört, dann wirkt es fast so als ob es sich um einen Strudel aus Brot handelt. Dadurch, dass er eben zum Kranz geformt werden sollte hat er den Namen „Brotkranz“ erhalten.Alle Zutaten miteinander vermengen und den Teig gehen lassen. Für diejenigen, die sich nicht entscheiden können ob süß oder salzig können wir anbieten den Teig in zwei Hälften zu teilen und dann jeweils eine süß und die andere salzig zuzubereiten. 

für den Brotteig:

1 kg Mehl

3 Packete Trockenhefe

650 ml lauwarmes Wasser

2 EL Zucker sowie eine Prise Salz

Belag beispielsweise für die salzige Variante mit:

50 gr Schinken

50 gr Mozarella

1 Glas getrocknete Tomaten (bekommt man im Regelfall im ital. Delikatessenladen)

5 hartgekochte Eier

Rucola (so dass halt alles schön grün bedeckt war)

und viel Parmesankäse

– wer es mag kann noch Zwiebeln, Knoblauch, Speck oder manches andere hinzugeben – eventuell auch Sauerkraut oder Gemüse.

Das ganze dann zusammenrollen zu einem Kranz – mit Olivenöl bepinselt und ab ins Backrohr, bei ca. 200° 20 – 30 Minuten backen.

Die süße Teighälfte wird ebenfalls ausgerollt und beispielsweise mit Nutella oder Marmelade „beschmiert“, eventuell Bananen einlegen und das ganze mit groben Haselnüssen bestreuen.

Leave a Reply