Rund ums Brot backen

Besucher

Brotparty

Schlicht weg und einfach eine Party unter dem Motto: Großer-Brot-Back-Wettbewerb. Der Gastgeber stellt das kalte Buffet zur Verfügung, während die Gäste die verschiedenen Buttermischungen, Griebenschmalz oder verschiedene Salatsorten, Wurst- und Käsespezialitäten und alles andere, was zu selbstgebackenem Brot passt, mitbringen.

Eine schöne Idee kann noch sein, dass jeder der geladenen Gäste ein selbst gebackenes Brot mitbringt, wobei eines davon prämiert wird.

Ist die Küche groß genug, so wäre es eine Möglichkeit, die Hobbybäcker im Bekanntenkreis einzuladen  um so entweder einen Brötchenbackwettbewerb zu veranstalten, oder aber Brote für die oben genannte Brotparty herzustellen. Sinnvoll wird es immer sein, wenn der Gastgeber die Zutaten zur Verfügung stellt.Während die Laugenbrezeln des einen gehen, können die Speckbrötchen des anderen gebacken werden. Es können auch ruhig ausgefallene Rezepte mit exotischen Gewürzen sein: wobei es sicherlich hilfreich ist, den Gästen die Zutaten zu benennen. Ich kenne Menschen, die keinen Kümmel mögen, und gerade Ihnen sollte nicht gerade gemahlener Kümmel in einem Brötchen verpackt serviert werden.

Natürlich ist der Verzehr auch in freier Natur, vielleicht im Rahmen eines Picknicks, eine Möglichkeit.

Für eingefleischte Selbstbäcker würde sich ein Ausflug zu einer Mühle, mit vorherigem Picknick, selbstgebackenem Brot und folgendem Einkauf von Mehl anbieten.

Leave a Reply