Römertopf = Brottopf ?

Manch eine-/r hat seinen Römertopf schon zum Brottopf umfunktioniert, bei mir ist die Situation eher umgekehrt: ich wollte einmal testen, wie das Brot im Römertopf gebacken werden kann um dann diesen auch als Aufbewahrungsort zu verwenden, da ich ich normalerweise die „Pane“ Brotbackform verwende.
brottopf

Brottöpfe… mach eine-/r sagt „out“ dabei scheienn sie gerade wieder „in“ zu sein. So häufig, wie ich schon alleine über diese Frage stolpere (was vor 20 Jahren nicht der Fall war) sind diese guten, attraktiven und absolut tollen Behälter zur sicheren Aufbewahrung absolut im „kommen“.Als nicht die Plastikmodellen, die bei entsprechenden „Parties“ verkauft werden, wo scheinbar gleich die Schimmelgarantie mit verkauft wird 😉

 

Am sinnigsten ist es, einen benutzten Römertopf, bzw. Brottopf, jede Woche mit etwas Essigwasser zu reinigen und dabei bitte unbedingt auf jede Art von Chemie verzichten.
römertopf

Wenn ein Brotbacktopf beispielsweise den Besitzer wechselt, und das vielleicht nicht im besten Zustand, so kann der Topf (wenn es ein glasierter Tontopf ist) ruhig mit 1 l Essigessenz und 2-3 Liter gut warmem Wasser ein paar Tage stehen gelassen werden. So können während der Einweichzeit regelmässig die Wände abgewaschen werden. Danach gut auswaschen, abtrockenen und einige Zeit in der Wärme stehen lassen, und „fertig“ ist das gute Stück. Aber bitte jetzt – im Trockenvorgang – nicht den Fehler machen den Deckel aufzulegen, zumindest ein Spalt muss nun offen bleiben…

Bei feuchtem Brot, wie bei Sauerteigbrot, ist es zuweilen hilfreich ein Handtuch um das Brot zu wickeln.

Wer sein Brot im Römertopf backen möchte, der sollte damit beginnen, den Topf für einige Zeit ins Wasser zu legen. Um dann den Teig in den gewässerten und eingefetteten (auch den Deckel fetten!) Römertopf geben.
Die Oberfläche des Teiges mit etwas geschmolzener Butter oder Olivenöl einpinseln. Deckel schließen, den Teig nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Zugedeckt im Backofen bei 200°C (Umluft 180°C) 50 Minuten backen, in den letzten 10 Minuten den Deckel abnehmen. Backofen nicht vorheizen!

 

Releated Post

Schreibe einen Kommentar