Löwenzahn

Jupheidi und Jupheida … da kann man-/frau doch direkt etwas erleben wenn er/sie in ländlichen Gebieten Löwenzahnsamen kaufen möchte.

Bitte was? Meinen Sie Ruccola? Nein, meine Freundin meinte Löwenzahn! Den, Löwenzahn, denn man/frau dem Meerschweinchen servieren kann, den Löwenzahn, der sich zu Salat zubereiten lässt und den Löwenzahn, aus dem ein schmackhafter Salat gemacht werden kann.

Auch die Möglichkeiten im Internet Löwenzahnsamen zu bestellen halten sich in Grenzen. Beim Samenshop24 konnte ich dann fündig werden, damit das arme Meerschweinchen künftig frischen Löwenzahn erhalten kann.

Löwenzahn, eine mehrjährig Pflanze, die eigentlich „Taraxacum officinale“ heißt und eine Höhe von 20-40 cm erreichen kann.

Ausaat :
Zeit : Mitte März bis Mitte September – entweder über das Frühbeet oder direkt ins Freiland. 

Die gewünschte Bodentemperatur liegt bei 15-18 °C und die Keimdauer in Tagen beträgt rund 21-25 Tage. Inhalt eines Pächckens reicht für ca. 200 Pflanzen und kostet -,99 Euro.

Standortansprüche:
Nach der Aussaat andrücken und feucht halten. Liebt einen tiefgründigen, humosen Boden an sonniger Stelle.

Löwenzahntee

1 bis 2 Teelöffel geschnittenen Löwenzahn mit 1/4 Liter kaltem Wasser übergießen, dann zum Sieden erhitzen und eine Minute kochen lassen. Nach Nach 10 bis 15 Minuten abseihen.

Dieser Tee wurde auch bei Magen-Darm-Erkrankungen, Völlegefühl und Blähungen, bei Gallenleiden, Blasenbeschwerden, Leber-, Milz- und Nierenversagen, bei Gicht, Rheuma, Husten und Bronchialkatarrhen, bei Kreislaufstörungen, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Venenerkrankungen, Wassersucht, Fettsucht, Zuckerkrankheit und Hautausschlägen verabreicht. Zur Linderung akuter Beschwerden sollten vier bis fünf Tage lang morgens und abends eine halbe bis eine Tasse Löwenzahn-Tee getrunken werden.

Die Wirkung von Löwenzahn bezieht auf harntreibende und verdauungsfördernde Wirkung, deshalb ist Löwenzahnsalat so gesund, es besitzt einen milden Geschmack. Weiterer Vorteil ist, daß der Löwenzahn blutreinigende Stoffe be. Junge Blüten können zur Herstellung von Sirup verwendet werden.

Es gibt spezielle Rezepte für Löwenzahntees, die gegen Nierensteine eingesetzt werden. Es würde jedoch zu weit führen, dies hier noch aufzuführen.

Releated Post

Schreibe einen Kommentar