Kornblumentee

Eigentlich eine relativ einfache, aus Samen zu ziehende Blumenart, die bisher sogar bei mir immer funktionierte. Sie haben ein wunderschönes blau, und wirken aber meiner Meinung nach, am besten innerhalb einer bunten Wiese. Dennoch habe ich in diesem Jahr wieder ein paar Samen ins Erdreich gebracht, die nach ca. 2 Wochen ans Tageslicht kamen. Nun, fast in der vierten Woche, sind sie ca. 4 cm hoch.
 
Name: Kornblumen
Latein: Centaurea cyanus
Familie: Korbblütler

Sie sind einjährig und werden bis zu 150 cm groß. Die Blätter sind graugrün, oben flaumig, unten wollig. Die Blüten sind leuchtend blau und blühen Mai bis September.

Sie enthalten den Bitterstoff Cnicin (Centaurin), das Glycosid Cichoriin und das Anthocyanglycosid Cyanin.

Verwendung:

Die Kornblume ist Bestandteil sehr vieler Teemischungen. Deshalb hier ein Rezept für einen Kornblumentee:

3 g Blüten – mit 1/4 l heißem Wasser übergießen – nach 10 Min. abseihen.

Davon täglich 3 Tassen regt die Verdauung an, fördert Harnsäureausscheidung, wirkt Rheuma entgegen, wie auch Entzündungen im Mund- und Rachenraum oder Kopfschmerzen. Die beinhalteten Wirkstoffe sind Gerbstoffe und Bitterstoffe

Releated Post

Schreibe einen Kommentar