Rund ums Brot backen

Besucher

Sauerteig-Zwiebelbrot

Den Sauerteig mit dem lauwarmen Wasser und 200 gr Roggenmehl glattrühren. Mit einem Tuch bedecken und über Nacht bei 26 – 30 Grad gehen lassen.

Zwiebeln und Schnittlauch sehr fein schneiden. In 2 EL heißem Olivenöl glasig dünsten. Mit 1/2 TL Salz und 1 TL weißem Pfeffer würzen. Die Mischung abkühlen lassen.

Restliches Roggenmehl, Haferflocken, Zwiebel-Schnittlauch-Mischung und 3 TL Salz zum Sauerteig geben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und 15 Minuten gut durchkneten. Mit einem Tuch bedecken und bei rund 26 – 30 Grad zwei Stunden ruhen lassen.

Danach den Teig nochmals gut durchkneten und dann aus dem Teig zwei lange, dünne Brote von ca. 2 – 3 cm Durchmesser formen. Die Oberfläche mehrmals schräg einschneiden. Auf ein gefettetes und leicht bemehltes Backblech legen. Mit einem großen Küchentuch abdecken. Nochmals bei 26 – 30 Grad zwei Stunden gehen lassen.

Das Sauerteig-Zwiebelbrot vor dem Backen mit den gerösteten Zwiebeln bestreuen. Zwiebeln leicht mit den Fingern in die Teigdecke drücken und darüber etwas Weizenmehl streuen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schine bei 225 Grad (Gasherd Stufe 4) 40 – 50 Minuten backen.

Zutaten:
250 gr Sauerteig
800 gr Roggenmehl Type 1370
200 ccm lauwarmes Wasser
100 gr feine Haferflocken
4 mittelgroße Zwiebeln
2 EL Olivenöl
1/2 TL Salz
2 Bund Schnittlauch
1 TL frisch gemahlener weißer Pfeffer
3 TL Salz
3-4 EL geröstete Zwiebeln

Leave a Reply