Rund ums Brot backen

Besucher

Strom sparen

Genial für mich persönlich ist die Heizmöglichkeit mit dem Beistellherd. Da die Küche bzw. das Haus im Winter warm gehalten werden muss, so muss dieser auch befeuert werden. Der Brunnen (Trinkwasser) vor dem Haus ermöglicht mir zum Nullkostenpreis warmes Spülwasser.

Der durchs Heizen aufgeheizte Beistellherd kann mir Speisen wärmen, backen oder kochen, für mich persönlich genial – aber natürlich eine Aktion, die Aufmerksamkeit benötigt da die Temperatur ja durch mich selber und das passende Holz geregelt werden muss.

Wer elektrisch kocht, der sollte vielleicht folgendes berücksichtigen:

Heizen Sie den Backofen nur vor, wenn es unbedingt erforderlich ist, z. B. bei empfindlichen Teigen. Backen ohne Vorheizen spart bis zu 20 Prozent Energie.

DunkleBackformen nehmen Wärme besser auf als helle Backbleche. 

Braten sollten Sie erst ab einem Kilogramm im Backofen zubereiten.

Ich selber habe einen Backofen der Energieklasse A und achtete beim Kauf neben einem möglichst geringen Volumen auf die normierte Angabe über den Stromverbrauch pro Nutzung.

So ganz nebenbei: Ein Backofen benötigt bis zu viermal soviel Energie wie herkömmliche Kochstellen. Heißluftbacköfen sind nicht immer sparsamer, erlauben jedoch das gleichzeitige Backen auf mehreren Ebenen.

Comments are closed.