Rund ums Brot backen

Besucher

Marzipanküchle

Während mein Brotbackautomat den Teig knetet breite ich die Streusel und die Marzipanfüllung für die Streuselküchle zu.

Im Regelfall – also ohne Brotbackautomat – wird für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Kuhle gemacht, in welche die Hefe hineinkrümelt wird. Dann kommt die Hälfte des Zuckers dazu und mit etwas lauwarmer Milch wird alles glatt gerühert. Den Vorteig an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
Dann mit dem restlichen Mehl, Zucker, Vanillezucker, Milch und einem Ei zu einem glatten Teig kneten. Diesen ebenfalls an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Ich teile dann den Teig in 10 gleich große Stücke und lasse diese nochmals unter einem Küchenhandtuch gehen. Jedes dieser zehn Teigstücke wird dann zu einer runden Platte ausgewellt, die einen Durchmesser von ca. 20 cm hat.

Auf die Platte wird die Füllung gelegt und dann diese wieder zusammengelegt, dass es ein Küchle ergibt. Alles wird mit Milch eingepinselt und darf nochmals gehen. Danach wird nochmals mit Milch gepinselt und Streusel auf das Küchle gegeben.

Die Küchle werden dann auf ein Blech,welches zuvor mit Backpapier ausgelegt wurde, gelegt.

Bei ca. 180 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen. Ich selber habe im Holzofen gebacken, die Temparaturen sind aber jeweils identisch.

Zutaten:

1 Würfel Hefe 
50 gr zimmerwarme Butter 
75 gr Zucker 
200 ml lauwarme Milch 
1 mittelgroßes Ei 
500 gr Mehl 550, im Notfall 405 
2 Päckchen Vanillezucker 

Für die Füllung: 
400 gr Rohmarzipan
 
Für die Streusel: 
120 g Butter 
200 g Mehl 
100 g Zucker 
1 Päckchen Vanillezucker 

Comments are closed.