Deftiges Bauernbrot

Nachdem ich meine neue Brotbackform mit Erfolg eingeweiht habe, habe ich mich beim Hersteller kundig gemacht, welche Brotrezepte dieser für Brotbackformen oder Römertopfe bietet.

Das Resultat möchte ich Euch nicht vorenthalten:

Die Zutaten können im Naturkostladen gekauft werden, wo man das Korn auch mahlt. Ideal ist es aber, wenn Sie es zu Hause in einer entsprechenden Mühle erst 1 Stunde vor dem Backen mahlen, weil es dann noch alle wichtigen Vitalstoffe enthält.
Nährwert insges. ca. 3 00 kcal = 13810 kj

Wer den Kauf einer Getreidemühle in Erwägung zieht, für den dürfte der Livingshop der richtige Ansprechpartner sein. Denn mit einer Getreidemühle können Sie den „Schatz“ Korn selbst nur wenige Minuten vor der Verarbeitung oder dem Verzehr aufschließen. Das ist wichtig, weil das gemahlene Mehl, wenn es dem Luftsauerstoff ausgesetzt wird, durch Oxidation viele wichtige Vitalstoffe verliert. Bereits innerhalb eines Tages wird das gemahlene Mehl für unsere Gesundheit mehr oder weniger nutzlos. Das Getreide selbst – also ungemahlen – ist, wenn man es richtig lagert, Jahre und Jahrzehnte haltbar. Und wenn man es erst kurz vor Verwendung frisch und schonend mit einer Getreidemühle mahlt, bleibt der gesamte Wert des vollen Korns erhalten. So können Sie selbst das wertvolle Getreide mit seinen lebenswichtigen Inhaltsstoffen für Ihre Lieblingsrezepte verwenden. Schauen Sie sich gleich unsere große Auswahl an Getreidemühlen an und machen Sie den ersten Schritt hin zu einer gesünderen und vollwertigen Ernährung. 

Am Abend vor dem geplanten Backen den fein gemahlenen Roggen mit Back-Ferment und Sauerteig und so viel lauwarmem Wasser verrühren, dass ein weicher Teig entsteht.
Am Backtag den mittelfein gemahlenen Weizen mit Salz, Kümmel (am besten den Kümmel gleich mitmahlen, sonst extra mahlen), dem Vorteig und den Sonnenblumenkernen verkneten. So viel lauwarmes Wasser zugeben, dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Sehr gut durchkneten. Mindestens 30 Minuten bei rund 30 ° C unter einem Tuch auf die doppelte Größe aufgehen lassen. Dann noch einmal durchkneten. Zu einem länglichen Kloß in Formgröße ausarbeiten. In den gefettenen RÖMERTOPF legen. Warm wässern, wie oben angegeben. Bei 250 ° C (Umluftherd ca. 220 °, Gas Stufe 5) auf der unteren Schiene backen.

Variation:

Sesambrot
Gleiche Backzeit und Nährwert wie Bauernbrot.
Nach obigem Rezept backen, jedoch die Sonnenblumenkerne durch Sesam ersetzen. Er kann vor dem Einarbeiten in den Teig in der Pfannen ohne Fettzugabe leicht angeröstet werden. Auf Kümmel kann dann verzichtet werden, statt dessen evtl. mit etwas Kardamom würzen. Die gefettete Form vor dem Einlegen des Teiges mit Sesam ausstreuen.

Zutaten:Der Teig muss am Vorabend schon angesetzt werden.
Backzeit ca. 1 Stunde
Für Brot von ca. 1000 g
350 g Roggen
1 gestr. TL Back-Ferment
1 geh. EL Sauerteig
500 g Weizen
1 TL Kümmel
1 gestr. TL Salz
ca. 100 g Sonnenblumenkerne
sowie Fett für die Form und Mehl zum Ausarbeiten

Der Teig muss am Vorabend schon angesetzt werden.Backzeit ca. 1 StundeFür Brot von ca. 1000 g350 g Roggen1 gestr. TL Back-Ferment1 geh. EL Sauerteig500 g Weizen1 TL Kümmel1 gestr. TL Salzca. 100 g Sonnenblumenkernesowie Fett für die Form und Mehl zum AusarbeitenQuelle: www.roemertopf.de 

Releated Post