Rund ums Brot backen

Besucher

Käsekuchen mit Aprikosen

Dieser Käsekuchen entsteht in einem Backgang wo nicht zuerst der Boden gebacken wird, um dann die Früchte und die Quarkmasse aufzulegen und und um dann weitergebacken zu werden.

Ich würde jedoch beim nächsten Mal unter die Früchte eine Lage gemahlene Mandeln oder Haselnüsse geben, da die Aprikosen doch feuchter wurden als ich vermutet hatte.

Die Zutaten für den Mürbeteig zu einem glatten Teig verkneten, dann ca. 1 Stunde kaltstellen.
Eine Springform (24 cm Durchmesser) am Boden mit Backpapier auslegen. Boden und Rand mit dem Teig auskleiden.

Auf den Boden habe ich rund 800 gr halbierte und gewaschene Aprikosen gelegt. Darauf dann die zuvor angerüherte Masse aus Eiern, Quark, Sahne, Zucker & Co (also den gesamten Zutaten für die Quarkmasse)

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 10 Minuten backen – bei Umluft waren es bei mir 160 Grad und eine Stunde Backzeit, 10 Minuten Nachbackzeit im abgeschalteten Backofen.
für den Boden:


100 gr Mehl
100 gr Speisestärke
1 Messerspitze Backpulver
2 El Zucker
2 Eier und 100 gr Butter (evtl. etwas mehr)

für die Füllung:
500 gr Magerquark
200 ml Schlagsahne
4 Eier
100 gr Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 EL Vanille-Puddingpulver
etwas Zitronensaft

sowie rund 900 gr halbierte und gewaschene Aprikosen.

Comments are closed.