Rund ums Brot backen

Besucher

Weißbrot aus der Toskana

Das Mehl für den Ansatz in eine ensprechend große Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen und in der Mulde mit so viel Mehl vom Rand vermischen, dass ein dicker Teig entseht. Diesen Vorteig dann mit Mehl bestäuben und die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch bedecken. Diesen Teigansatz rund 12 Stunden stehen lassen.

Das Wasser für den Brotteig unter den Ansatz rühren. 500 gr Mehl darüber sieben, salzen und mit einem Rührlöffel kräftig durchschlagen, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Zudecken und über 30 Minuten zum ca. doppelten Volumen aufgehen lassen. Das restliche Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und so viel davon unter den Teig kneten, dass dieser sich gut von der Arbeitsfläche löst.‘

Den Teig halbieren und zwei runde Brotlaibe daraus formen. Ein Backblech gleichmässig mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen. Die Laibe auf das Blech setzen und zugedeckt nochmals rund 30 Minuten gehen lassen, bis das Volumen sich sichtbar vergrößert hat.

Die Brote bei ca. 200 Grad im vorgeheizten Ofen etwa 40 Minuten backen. Zu Beginn, was die Luftfeuchtigkeit erhöht, etwas kochendes Wasser auf den Boden des Ofens gießen bzw. die Seitenwände mit Wasser besprühen.

Die fertig gebackenen Brot aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Zutaten für zwei Brote:

für den Ansatz
200 gr Weizenmehl Type 550
120 gr frische Hefe
150 ml lauwarmes Wasser

für den Brotteig:
300 ml lauwarmes Wasser
600 gr Weizenmehl Type 550
1 Prise Salz

sowie Mehl für das Blech

Comments are closed.