Rund ums Brot backen

Besucher

Indische Phulkas

Dieses indische Pfannenbrot wird hergestellt aus:
125 gr Chapati Ata
Salz nach belieben
und TL Ghee oder Pflanzenöl

Aus den Zutaten lässt sich bereits ersehen, dass keine Treibmittel eingesetzt werden, somit werden diese Fladen sehr schnell spröde. Sinnvoll dürfte es also sein, diese kurz vor dem Verzehr erst zu backen.

Zubereitet werden sie, indem Mehl auf eine Arbeitsfläche gehäuft wird und darin eine Mulde gedrückt wird. 8 EL lauwarmes Wasser werden in die Mulde gegeben und nach Wunsch gesalzen. Ghee oder Öl werden untergearbeitet und für 8 Minuten der Teig geknetet. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und bei Zimmertemperatur rund eine Stunde stehen lassen.

Den Teig in 12 Stücke – rund 16 gr pro Stück – teilen und jedes Teigstück auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche flach drücken und zu einem dünnen Fladen ausrollen, dieser dürfte einen Durchmesser von rund 15 cm erhalten.

Für Phulkas eine Pfanne ohne Fettzugabe stark erhitzen und die Fladen darin nacheinander zubereiten. Den Teig auf einer Seite backen bis sich die ersten braune Flecken zeigen, dann umdrehen und auf der Gegenseite bräunen. Für den Fall, dass sich die Fladen wölben, die Ränder einritzen bzw. herunterdrücken. Die Fladen aus der Pfanne nehmen und beidseitig über offener Flamme rösten.

Dabei gehen die Fladen auf und die Blasen werden noch stärker gebräunt. Allerdings Achtung: brennbare Gegenstände sollten nicht in der Nähe sein!!!

Comments are closed.