Rund ums Brot backen

Besucher

Malzbrötchen

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte des Mehls drücken. Die Hefe in diese Mulde bröckeln um dann mit 1 TL Zucker, etwas lauwarmer Milch und etwas Mehl zu einem Vorteig verarbeitet werden. Die Schüssel mit einem sauberen Tuch bedecken und den Vorteig ca. 20 Minuten gehen lassen.

Den restlichen Zucker, die restliche Milch, Butter oder Margarine in Flöckchen, sowie Malzextrakt und Salz zum Vorteig geben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann den Teig schlagen, bis er Blasen wirft.

Mit leicht bemehlten Händen aus dem Teig Kugeln von ca. 3 cm Durchmesser formen. Mit Abständen von ca. 4 cm auf ein gefettetes (oder mit Backpapier ausgelegtes) Blech setzen. Das Backblech auf einen breiten, flachen Kochtopf mit heißem Wasser stellen. Mit einem großen, sauberen Küchentuch abdecken und die Brötchen ca. 30 Minuten gehen lassen.

Die Malzbrötchen auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gasherd Stufe 3 und Heißluftherd erfahrungsgemäss rund 20 Grad weniger, also 180 Grad) für 20 – 25 Minuten backen. 5 Minuten vor dem Ende der Backzeit die selbst gebackenen Brötchen mit gesalzenem Wasser bestreichen.

Zutaten:
500 gr Weizenmehl Type 405
25 gr Frischhefe
40 gr Zucker
2 EL Malzextrakt
80 gr Butter oder Margarine
1 gestrichener TL Salz
1/5 l – oder einfacher gesagt 200 ccm – Milch
etwas gesalzenes Wasser zum Bestreichen

Comments are closed.