Rund ums Brot backen

Besucher

Gefüllte Brotkugeln

Genial geeignet zu einem gemütlichen Abend – nicht nur – im Freien, einen gemeinsamen Spieleabend oder einfach mal für zwischendurch sind diese gefüllten Brotkugeln.

Kleine Teigstückchen werden zu Kügelchen zusammengerollt. Mit dem Finger oder dem Stil eines Kochlöffels wird eine Mulde in die Teigmitte gedrückt, in welche später Füllungen wie Pesto, eine Olive oder eine Walnuß gesteckt werden. Beim gehen umgibt der Teig dann etwas die Füllung, was optisch toll aussieht.

Die Menge ergibt ca. 30 Brotkugeln

Die Backzeit beträgt 8 – 10 Minuten

Zutaten für einen weißen Brotteig:
10 gr frische Hefe
500 gr Weizenmehl Type 550
10 gr Salz
350 gr bzw. 350 ml Wasser

sowie etwas Olivenöl zum Einfetten

denkbare Füllungen sind:
Olivenpaste,Tomatenpaste, gehackte Kräuter, Käse, Nüsse, entsteinte Oliven oder oder oder

Den gegangenen Teig aus der Schüssel heben und auf eine bemehlte Platte geben. In ca. 5 Stcke von je ca. 170 Gramm teilen. Diese Stücke zu dicken Rollen formen und längshalbieren, jede Hälfte in weitere drei Stücke teilen, sodass ingesamt 30 Stücke vor uns liegen.

Jedes Teigstück zu einem festen und glatten Teigbällchen formen. Die fertigen Bällchen auf ein leicht mit Öl eingefettetes Blech legen (jeweils gut Abstand lassen, da die Brotkugeln gehen – sie sollten sich nicht berühren). Mit Hilfe eines Holzlöffels oder einfach dem Zeigefinger mit etwas Mehl eine Mulde in die Brotkugeln drücken. Etwas Füllung einstreuen oder einfüllen – und das bei allen Brotbällchen machen. Die gefüllten Bällchen mit einem Küchenhandtuch bedecken und ca. 45 Minuten gehen lassen.

Das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Ofenwände mit Wasser besprühen. Die Temperatur auf 220 Grad reduzieren und die Kugeln zwischen 8 und 10 Minuten backen lassen, bis sie ein helles Goldbraun angenommen haben. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und noch warm servieren.

Sie glänzen schön, wenn sie noch warm mit Olivenöl bestrichen werden.

Sollten die gefüllten Brotkugeln geküht und erst später zubereitet werden, so sollten sie 4 Minuten gebacken werden, müssten dann abkühlen und in einem Plastikbeutel im Kühlschrank aufbewahrt werden. Zum Fertigstellen würden sie dann im 220 Grad heißen Ofen noch einige Minuten backen bis sie eine schöne Farbe angenommen haben.

Quelle:

Leave a Reply