Rund ums Brot backen

Besucher

Neujahresbrezeln

Erstmalig habe ich sie selber gebacken und nicht beim Bäcker gekauft: Neujahrsbrezeln.

Hätte ich etwas gedacht, so hätte ich zuvor noch einige Centstücke gereinigt und gut sichtbar in die Brezeln eingebacken.

Zutaten:

2 Würfel Hefe
500 ml Milch
1000 gr Mehl
160 gr Butter
160 gr Zucker
1 TL Zitronenschale oder ein paar Tropfen Zitronensaft
4 mittelgroße Eier (4 Eiweiß für den Teig Eiweiß, zwei Eigelb zum Bestreichen)
100 gr gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
etwas Milch für die Eiermilch

Hefe und lauwarme Milch verrühren. Mit Mehl, flüssiger Butter, Zucker, Zitronenschale, Mandeln, Eiern und Salz verkneten. 30 Minuten gehen lassen (was bei mir im Brotbackautomaten passiert, da er meine Hefeteige alle zubereitet).

Ich habe den Teig in drei Teile geteilt. Ein Teil wurde zum Hauptstrang der großen Neujahresbrezel, ein Teil wurde zu drei Schmuckzöpfen auf der großen Brezel, oben, verwendet und ein weiteres Drittel zu drei kleinen Neujahresbrezeln.

Der Strang für die große Brezel sollte ca. 1,20 m lang sein, die drei Stränge, die als Zopf geflochten werden ca.30 cm.

Die Stränge für die kleinen Brezeln ca. 50 cm.

Große Neujahresbrezel formen
Den Schmuckzopf aus drei Teigrollen formen. Den Oberteil der Brezel mit etwas Wasser bepinseln und den geflochtenen Zopf auf die Brezel kleben, 20 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 170 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. Die Brezel mit verquirltem Eigelb und Milch bestreichen und ca. 30 Minuten backen bei 170 Grad (bei Umluft 150 Grad)





Die drei kleinen Brezeln kamen auf das nächste Blech und wurden bei Umlufthitze 20 Minuten bei 150 Grad gebacken.

Comments are closed.