Karfreitagsbrot

Die lauwarme Milch mit dem Öl, dem Zucker, der abgeriebenen Zitronenschale, dem Salz und dem gesiebten Mehl in einer Schüssel mischen.

Die Hefe darüber bröckeln und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in die Schüssel legen, abdecken und 30 Minuten gehen lassen.

Den gegangenen Teig noch einmal durchkneten und in drei etwa gleich große Stücke teilen.  Etwas Teig zum Verzieren beiseite legen. Eines der Teigstücke mit den gemahlenen Pistazien und 1 EL lauwarmer Sahne verkneten.

Das zweite Teigstück mit 1 EL Sahne und den Kokosflocken verkneten. Die Möähren schälen und fein reiben. Anschließend gut ausdrücken und mit dem dritten Teigstück,der restlichen Sahne, dem Zitronensaft und dem Zimt verneten.

Eine Kastenform (Länge ca. 26 cm) mit der Butter einfetten. Die drei verschiedenen Teige zu etwa 40 cm langen Strängenformen, zu einem Zopf flechten, einmal durchschneiden und übereinander in die Form legen.

Den Backofen auf 200 Grad (Gas Stufe 3, Umluft 180 Grad) vorheizen. Das Brot auf der zweiten Schiene von unten 40 bis 50 Minuten backen. Den Teigrest dünn ausrollen und kleine Häschen ausstechen.

Das Eigelb mit einigen Tropfen Wasser einrühren und 10 Minuten vor Ende der Backzeit das Brot damit bestreichen. Dann die ausgestochenen Häschen aufsetzen, wiederum mit Eigelb bestreichen und mit gemahlenen Pistazien bestreuen.

Das Brot 10 Minuten in der Form ruhen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Zutaten:
1/4 l lauwarme Milch
8 EL Keimöl
80 gr Zucker
1 TL ger. Zitronenschale
1/2 Tl Salz
500 gr Mehl
30 gr Hefe
50 gr gem. Pistazien
3 EL lauwarme süße Sahne
30 gr Kokosflocen
150 gr Möhren
1 EL Zitronensaft
etwas gem. Zimt
und Butter für die Form

1 Eigelb zum Bestreichen
gemahlene Pistazien
Puderzucker zum Bestäuben

Quelle:
Backen für Ostern
60 Lieblingsrezepte für die ganze Familie