Rund ums Brot backen

Besucher

Stollen … rund um den Stollen

Stollen sollte niemals angeschnitten werden wenn er frisch ist.

Aufbewahren sollte man ihn, indem man ihn beispielsweise in eine Leintuch wickelt um es dann in einer Holzwanne aufzubewahren, so war es zumindest in den Anfangszeiten des Stollens.

Vereinfacht ist die Möglichkeit den Stollen in Originalverpackung auf den Balkon oder in einen Schrank zu stellen. Die Lagertemperatur ist mit 3 und 10 Grad am günstigsten gewählt.

Er sollte weder Wärme noch Frost abbekommen und eine Luftfeuchtigkeit von ca. 70% ist ideal.

Lang, lang ist’s her, da gab es die erste Rechnung, auf der ein Stollen stand.

Um genau zu sein 1474 war es, als der Dresdner Christstollen erstmals auf der Rechnung des christlichen Bartolomai-Hospitals erwähnt wurde. Der Stollen gilt als mittelalterliches Fastengebäck bestand damals nur aus Mehl, Hefe und Wasser. Damals derlaubten die katholischen Grundregeln weder Butter noch Milch.

Aber es gab einen kulinarisch recht positiv veranlagten Menschen namens Kurfürst Ernst von Sachsen, der zusammen mit seinem Bruder Albrecht im Jahr 1450 den Papst Nikolaus V. bat, just jenes Butter-Verbot aufzuheben. Vermutlich als gute Tat vor dem Weihnachtsfest ließ sich dieses wichtige Haupt der katholischen Kirche umstimmen und schickte ein als „Butterbrief‘ bekanntes Schreiben, welches bessere Zutaten erlaubte.

Ab ca. 1500 wurden in Dresden „Christbrote uff Weihnachten“ auf dem Striezelmarkt, dem wohl ältesten deutschen Weihnachtsmarkt, verkauft. Ab 1560 übergaben die Stollenbäcker ihrem Landesherrn zum heiligen Fest ein oder zwei Weihnachtsstollen von 36 Pfund Gewicht. Acht Meister und acht Gesellen trugen ihn zum Schloß.

1730 ließ August der Starke, der wie man weiß einigen Genüssen – nicht nur den kulinarischen – frünte, von der Bäckerzunft Dresdens einen Riesenstollen von 1,8 Tonnen backen. An dieses Ereignis knüpft das jährlich am Sonnabend vor dem 2. Advent in Dresden stattfindende Stollenfest an.

Der Dresdner Christstollen wird in seiner jetzigen Beschaffenheit und mit den Zutaten wird erst seit diesem Jahrhundert gebacken.

Jede Menge Stollenrezepte und andere Weihnachtsbäckerei gibt bei unseren Weihnachtsrezepten.

Leave a Reply