Fruchtiges Osterbrot

Für den Brotteig alle Zutaten verkneten. Dann die Fruchtmischung unter den Teig kneten. Diesen Teig dann zueinem runden Ballen formen und ca. 15 Minuten abgedeckt gehen lassen.
Danach den Teig zueiner schönen Teigkugel formen.

Anschließend den Teig auf ein Backblech setzen und erneut gehen lassen.
Kurz bevor der Teig vollständig aufgegangen ist, mit einer Schere oder einem Messer kreuzweise die Brotobergläche einschneiden. Die Oberfläche des Brotes mit Eigelb bestreichen und in der Mitte die Mandelstifte aufstreuen.

Das Brot in den vorgeheizten Ofen (190 Grad) schieben und goldgelb backen bei einer Backzeit von ca. 25 bis 30 Minuten und einer Hitze von 180 Grad.
Nach 10 Minuten Backzeit die Ofentür spaltweise öffnen, damit Dampf entweichen kann.

Das fertige Osterbrot mit gekochter Aprikosenmarmelade bestreichen und anschließend mit dem Kristallzucker den Rand des Brotes bestäuben.

Zutaten:
für den Brotteig
400 gr Weizenmehl (Typ 550)
80 gr Zucker
80 gr Butter
1 frisches Ei
40 gr Hefe
15 gr geriebene Zitroneneschale
10 gr Backmalz (wenn Getreidekörner wie Gerste, Weizen ect. auskeimen, anschließend getrocknet werden, gedarrt und vermahlt entsteht Backmalz, welches im Teig dafür sorgt, daß den Mikroorganismen leicht verwertbare Substrate zur Verfügung gestellt werden, dadurch dient es der Beschleunigung der Gärung)
5 gr Salz
160 ml Milch

Fruchtmischung
80 gr eingeweichte Rosinen
60 gr Mandelstifte
30 gr Orangeat
30 gr Zitronat

Kruste
1 frisches Eigelb
einige Mandelstifte
etwas Aprikosenmarmelade
1 TL Kristalzucker

Quelle: Brotrezepte aus ländlichen Backstuben

Quelle: Rezepte aus ländlichen Backstuben

 

Einen Gärkorb um Brot zu backen gibt es in vielen Farben und Formen – die größte Auswahl fand ich bei Amazon – einige der Modelle sind unten aufgeführt. Ein Klick auf das jeweilige Bild führt zur Kaufmöglichkeit bei Amazon.