glutenfreie, helle, Backmischung

Auch im Supermarkt gibt es mittlerweile so manche glutenfreien Lebensmittel, unter anderem auch Brotbackmischungen. Lidl war mit Sicherheit einer der ersten Discounter mit glutenfreien Brotbackmischungen – Aldi hat diese wohl mittlerweile auch im Programm. Ich jedoch habe diese im Aldi Süd noch nicht entdecken können.

Getestet habe ich die Helle Brotbackmischung als Test, wie so ein Brot den wird bzw. schmeckt. Ich selber bin froh keine Allergie zu besitzen und kann somit nichts sagen über die Wirkung im Körper. Diese helle Backmischungen besteht aus: Maisstärke, Reismehl, Kichererbsenmehl, als Verdickungsmittel dient Guarkernmehl, weiterhin gehören Hydroxypropylmehtylcellulose, Leinmehl, getrockneter Sauerteig (Quinoamahlerzeugnis, Reismahlerzeugnis), Zucker und Speisesalz zu den Inhaltsstoffen.

Ich habe, wie so oft, das Brot im Brotbackautomaten gebacken. Irritiert war ich während des Knetvorganges von dieser klebrigen Masse, die mich keinesfalls an Brotteig erinnerte. Ja nahezu schockte, weil ich zuvor einen Hefezopf gebacken hatte, dessen Konsistenz eine ganz andere war….. Für mich also alles sehr befremdlich – zumal keine Erfahrung mit glutenfreien Produkten.

Beim Aufgehen der Hefe (die in einem separaten Päckchen dabei lag und von mit in lauwarmem Wasser aufgelöst wurde) nahm der Teig dann schon eine etwas andere Konsistenz an. Dennoch, die helle Farbe, die etwas klebrige Masse und auch das helle Brot nach dem Backvorgang hat mich nicht so sehr zum anschneiden des frischen Brotes verführt, wie das beispielsweise bei einem frischen Weißbrot oder Bauernbrot für mich ist.

Zutaten Trockenbackhefe: Hefe, Emulgator: Sorbitanmonostearat.

 

Schreibe einen Kommentar