Mehltypen und Mehlarten

Für all jene, die wie ich, keine haushalterische Leuchte sind habe ich hier einen kleinen Spickzettel über Mehl und dessen Eigenschaften bzw. die verschiedenen Mehltypen erstellt.

Ich für meinen Teil kam schon bei dem einen oder anderen Rezept ins Trudeln in Sachen Weizenmehl Typ blabla, warum nicht das übliche?

Wem es dann noch so gehen sollte wie mir, dass er / sie irgendwo auf dem Land wohnt wo es nicht unbedingt alles zu kaufen gibt, dann sind wir nämlich schon bei der nächsten Schwierigkeit angekommen: woher bekomme ich …. gut, dass es das www gibt!
Mehltypen
Was bedeuten die Typen-Zahlen beim Mehl?Je niedriger die Typen-Zahl, desto weniger enthält das Mehl Ballaststoffe und um so heller ist es.Je niedriger die Typen-Zahl, desto weniger enthält das Mehl Ballaststoffe und um so heller ist es.

Was ist Vollkornmehl?
Entgegen der landläufigen Meinung, Vollkornmehl müsse dunkel sein, ließ auch ich mich eines besseren belehren: Aus allen Getreidesorten lässt sich Vollkornmehl herstellen, also auch aus Weizen. die Bezeichnung Vollkorn bedeutet lediglich, das das Mehl aus dem ganzen Korn gemahlen wurde und entsprechend mehr Ballaststoffe besitzt. Weizenvollkornmehl ist deshalb etwas dunkler.

Je niedriger die Typen-Zahl, desto weniger enthält das Mehl Ballaststoffe und um so heller ist es.Entgegen der landläufigen Meinung, Vollkornmehl müsse dunkel sein, ließ auch ich mich eines besseren belehren: Aus allen Getreidesorten lässt sich Vollkornmehl herstellen, also auch aus Weizen. die Bezeichnung Vollkorn bedeutet lediglich, das das Mehl aus dem ganzen Korn gemahlen wurde und entsprechend mehr Ballaststoffe besitzt. Weizenvollkornmehl ist deshalb etwas dunkler.Entgegen der landläufigen Meinung, Vollkornmehl müsse dunkel sein, ließ auch ich mich eines besseren belehren: Aus allen Getreidesorten lässt sich Vollkornmehl herstellen, also auch aus Weizen. die Bezeichnung Vollkorn bedeutet lediglich, das das Mehl aus dem ganzen Korn gemahlen wurde und entsprechend mehr Ballaststoffe besitzt. Weizenvollkornmehl ist deshalb etwas dunkler.

Was ist bei der Verwendung von Roggenmehl zu beachten?
Roggenmehl enthält keinen Kleber und das Brot geht deshalb kaum auf. Der Verträglichkeit halber muss deshalb ein Roggen-Vollkorn-Brot mit Sauerteig hergestellt werden. Der Teig geht nur dann auf, wenn man bei Verwendung von Roggenmehl, das keinen Kleber enthält, mindestens 1/4 der angegebenen Menge durch Mehl mit der Type 550 austauscht.Roggenmehl enthält keinen Kleber und das Brot geht deshalb kaum auf. Der Verträglichkeit halber muss deshalb ein Roggen-Vollkorn-Brot mit Sauerteig hergestellt werden. Der Teig geht nur dann auf, wenn man bei Verwendung von Roggenmehl, das keinen Kleber enthält, mindestens 1/4 der angegebenen Menge durch Mehl mit der Type 550 austauscht.

Welche unterschiedlichen Mehlsorten gibt es und wie oder für was werden sie verwendet?
a) Mais-, Reis-, Kartoffelmehl eignen sich insbesondere für Gluten-Allergiker, oder Menschen, die an “Sprue” oder “Zöliakie” leiden. Wir haben hier einige Rezepte bzw. es werden noch einige folgen.b) Dinkelmehl ist sehr teuer, aber auch vollkommen frei von chemischen Mitteln, da Dinkel, der auf sehr kargem Boden wächst, keine Düngemittel aufnimmt. Dinkelmehl eignet sich deshalb insbesondere für Allergiker. Es kann für alle Rezepte, die die Mehltypen 405, 50 oder 1050 tragen, verwendet werden.c) Hirsemehl eignet sich insbesondere für Mehrfachallergiker. Alle Rezepte, die die Mehltypen 405, 550 oder 1050 tragen, können durch Hirsemehl ersetzt werden.d) Hartweizenmehl (DURUM) eignet sich aufgrund seiner Beschaffenheit insbesondere für Baquette-Brote und kann durch Hartweizengrieß ersetzt werden.

a) Mais-, Reis-, Kartoffelmehl eignen sich insbesondere für Gluten-Allergiker, oder Menschen, die an “Sprue” oder “Zöliakie” leiden. Wir haben hier einige Rezepte bzw. es werden noch einige folgen.b) Dinkelmehl ist sehr teuer, aber auch vollkommen frei von chemischen Mitteln, da Dinkel, der auf sehr kargem Boden wächst, keine Düngemittel aufnimmt. Dinkelmehl eignet sich deshalb insbesondere für Allergiker. Es kann für alle Rezepte, die die Mehltypen 405, 50 oder 1050 tragen, verwendet werden.c) Hirsemehl eignet sich insbesondere für Mehrfachallergiker. Alle Rezepte, die die Mehltypen 405, 550 oder 1050 tragen, können durch Hirsemehl ersetzt werden.d) Hartweizenmehl (DURUM) eignet sich aufgrund seiner Beschaffenheit insbesondere für Baquette-Brote und kann durch Hartweizengrieß ersetzt werden.

Wie ist frisches Brot am besten verträglich?
Wenn man 1 pürierte, gekochte, Kartoffel auf das Mehl gibt und unterknetet.

In welchem Verhältnis verwendet man Treibmittel?Sowohl bei Hefe als auch beim Sauerteig, welche es in unterschiedlichen Mengen zu kaufen gibt, muss man sich an die Angaben des Herstellers auf der Packung halten und die Mange ins Verhältnis zur der verwendeten Mehlmenge setzen.Sowohl bei Hefe als auch beim Sauerteig, welche es in unterschiedlichen Mengen zu kaufen gibt, muss man sich an die Angaben des Herstellers auf der Packung halten und die Mange ins Verhältnis zur der verwendeten Mehlmenge setzen.

Wenn das Brot nach Hefe schmeckt, woran kann es liegen?
a) wenn Zucker verwendet wurde, diesen zukünftig weglassen, wobei das Brot dann leider auch etwas weniger braun werden wird.
b) dem Wasser ganz gewöhnlichen Branntweinessig zusetzen, für ein kleines Brot 1,5 EL, für ein großes Brot 2 EL.
c) das Wasser durch Buttermilch oder Kefir ersetzen, was übrigens bei allen Rezepten möglich ist und sich wegen der Frische des Brotes empfiehlt.

Eine Antwort schreiben

$redirect_url = get_option('siteurl').'/wp-login.php?redirect_to='.get_permalink();

Du musst eingeloggt sein um Kommentare schreiben zu können.

ï»ż