Rund ums Brot backen

Besucher

Osterbrötchen

Mehl in eine Schüssel sieben und warm stellen. Hefe, 3 Eßl Milch 1 TL Zucker verrühren, zudecken und 15 Minuten stehen lassen. Hefemilch, übrige Milch, Zucker, Eier, 30 gr weiches Fett, Salz, Zimt und Kardamom zum Mehl geben und den Teig glatt rühren. Zugedeckt eine Stunde gehen lassen.

Das übrige Fett in Würfel schneiden, ins […]

Mediterane Speckbrötchen

Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden, Paprika und Tomaten klein würfeln und den Knoblauch sehr fein würfeln, das Basilikum in feine Streifen schneiden. Mit einem viertel des Öls die vorgenannten Zutaten auf kleiner Hitze für wenige Minuten bei mittlerer Hitze glasig braten. Erst zum Abschluss den Knoblauch zugeben., eine weitere Minute anbraten und alles abkühlen lassen.

[…]

Marokkanische Gewürzbrötchen

Interessant fand ich das Rezept schon, aber irgendwie frage ich mich, ob es tatsächlich aus Marokko kommt. Es ist, ein interessantes Rezept aus dem am Ende genannten Backbuch, welches aus der Idee entstanden war aus der traditionellen Gewürzmischung (Ras el-hanout mit Zimt, Muskat, Kurkuma, Kardamom, schwarzem Pfeffer und Nelken).

Zutaten für das Grundrezept für den […]

Weizenschrotbrötchen

aus diesem Rezept lassen sich ca. 25 Brötchen (a Teigmenge 60 Gramm, aus Weizenschrot herstellen.

Für den Teigansatz werden die ganzen Weizenkörner durch eine Flockenquetsche gedreht und dadurch 250 gr Weizenflocken hergestellt.

Für den Brötchenteig wird dieser Teigansatz entweder in den Brotbackautomaten/Teigknetprogramm oder eine Küchenmaschine gegeben. Wasser, Öl und Salz zufügen und dann portionsweise das […]

Osterbrötchen

Bei den einen sind das einfach nur „Rosinenbrötchen“, bei den anderen gilt es als traditionelles Ostergebäck. Wobei ich persönlich keinen Bezug fand und denke, diese Brötchen können noch mit frühlingshaften oder ostertechnischen Dekorationsmitteln entsprechend „eingefärbt“ werden.

Wie immer bereitet bei mir der Brotbackautomat den Teig zu. Herkömmlich zubereitet beginnt man/frau damit Mehl in eine Schüssel […]

Krustige Frühstücksbrötchen

Eigentlich, ja eigentlich „lohnt“ es sich nicht für mich Semmeln oder Brötchen zu backen. Auf der anderen Seite ist der Geruch von frisch gebackenem einfach zu herrlich. Wie ich bereits mit anderen Hefegebäcken die Erfahrung gemacht habe verkraften sie es ganz gut entweder eingefroren zu werden, oder auch dass der Teig rund 7 Stunden im […]

Partybrötchentorte

In eine Rührschüssel das Mehl, Salz, Hefe und Zucker geben. Die Milch mit der Butter und dem Sirup leicht erwärmen um sie dann zu den Zutaten in der Rührschüssel zuzugeben und alles durchmixen bzw. durchkneten. Der Teig ist genau richtig, wenn er sich locker flockig mit dem Rührgerät vom Boden der Schüssel löst.

Danach den […]

Schwabenbrötchen

Die Zutaten auf einem Nudelbrett – oder mit einer Küchenmaschine – zu einem Teig verarbeiten. Etwas kalt stellen und nach dem auswellen mit beliebigen Formen ausstechen. Diese ausgestochenen Formen sollten über Nacht liegen bleiben. Am Folgetag werden sie mit Eigelb bestrichen, mit Mandeln und Hagelzucker bestreut und in einem nicht zu heissen Ofen gebacken. So […]

Zitronenbrötchen

Die Zitrone wird dem Teig als letzte Zugabe beigefügt. Den Teig dann zu einem Ball formen und mit einem abgedeckten Küchentuch rund eine Stunde gehen lassen.

Den Teig dann auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und rund 10 gleichgroße Stücke herstellen und diese zu Bällchen formen. Mit einem Küchentuch zudecken und ca. 5 Minuten ruhen lassen. […]

Schichtbrötchen

Leicht zu backen, da hier nicht großartig die Gebäckstücke geformt werden müssen. Der Teig wird ausgerollt und dann ausgestochen, übereinander gelegt und gebacken. Es ist auch denkbar, einen Teig zu verändern und somit zwei verschiedene Teigplatten aufeinander zu setzen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig ca. 5 mm dick ausrollen.

Mit einer Ausstechform […]