Browse Category: Brotaufstriche

Kräuter- oder Aprikosenbutter? Oder darf es ein anderer Brotaufstrich wie Schmalz sein?

Erdbeer-Pistazien-Aufstrich

Fruchtig und doch nicht zu süß, mit einem ganz pikanten Pistaziengeschmack ist dieser Aufstrich.
Die Erdbeeren waschen und putzen, um sie dann in kleine Würfel zu schneiden. Die Pistazien fein hacken und mit Butter, Frischkäse und Puderzucker verrühren. Zum Abschluß vorsichtig die Erdbeeren unterrühren

Zutaten:
80 gr Pistazien
80 gr weiche Butter
50 gr Frischkäse
1 TL Puderzucker

Pistazien eigenen sich meiner Meinung nach auch für viele Marmeladen. So mache ich sehr häufig meine Aprikosenmarmelade mit Pistazien.

Quelle:
Kaufland Wochenzeitschrift
12. Mai 2012

Scharfe Tomatenkonfitüre

Einmachen im Sommer sollte sich nicht nur auf Süßes beschränken. Vollreife Tomaten verarbeitet zu Konfitüre schmecken hervorragend und sind ganz raffinierte Kombinationen mit selbsgebackenem Brot. Wetten, dass das überall gut ankommt?Zutaten für 4 Gläser a 230 ml

1 kg geputzt gewogene Tomaten

2 kleine, scharfe, Chillischoten

1 kg Gelierzucker 1:1

2 Gewürznelken

Die Tomaten werden mit kochendem Wasser überbrüht und kalt abgeschreckt, danach wird die Haut abgezogen, die Tomaten werden halbiert, entkernt und klein gewürfelt. Mit Tomaten und Gelierzucker gemischt und zugedeckt. Über Nacht kann diese Masse an einem kühlen Ort durchziehen und Aroma entfalten.

Dann mit den Nelken in einen großen Topf geben, zum Kochen bringen und 4 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen. Nelken entfernen und die Konfitüre sofort in heiss ausgespülte Gläser füllen. Diese fest verschlossenen Gläser fünf Minuten auf dem Deckel gewendet sthen lassen.

Tip(p):Vorzüglich schmeckt diese Paste zu gegrilltem Fleisch oder pur auf einem Stück Schwarzbrot oder Bauernbrot, vielleicht auch oder zu Speckbrot?

Genial ist bestimmt auch die Kombination am Lagerfeuer selber sein Stockbrot zu backen um es dann mit scharfer Tomatenkonfitüre zu genießen….

Konfitüren, Gelees und Brotaufstriche selber hergestellt

Komisch eigentlich, dass zumeist bei selbstgemachter Marmelade zurückgedacht wird an die Kindheit, die Großmutter oder daran, was „früher war“…

Selbstgemachte Brotaufstriche enthalten keine Konservierungsmittel und können dem eigenen Wunschgeschmack angepasst werden. Was gibt es also besseres, als ein Brot, selber gebacken nach einem Brotrezept und selber hergestellter Brotaufstrich?

Während Konfitüre gekocht wird und aus Früchten und Zucker besteht, so wird bei Zitrusfrüchten von Marmelade gesprochen. Gelee wird aus Fruchtsaft hergestellt.

Bei Früchten wird zumeist ein Verhältniss 1 : 1 bevorzugt, bei sehr süßen Früchten auch 3 : 1. In letzterem Fall käme 1/2 kg Gelierzucker auf 1 1/2 kg Früchte.

Geless werden zumeist in einem Verhältnis von 2 : 1 gemischt (900 ml Saft auf 500 gr Gelierzucker). Gesüßt werden kann auch alternativ mit Honig oder braunem Zucker. In diesen Fällen wäre jedoch noch die Zugabe von Gelierpulver notwendig.

Brotaufstriche, die verderbliche Inhaltsstoffe wie Sahne beinhalten sollten nicht länger als ein halbes Jahr aufbewahrt werden. Nach anbrechen zuügig und schnell verbrauchen.
Marmelade oder Gelee dagegen sind, wenn sie aus Gelierzucker hergestellt wurden, ein bis zwei Jahre haltbar.

Espressogelee

Gelatine in kaltem Wasser einweichen und daneben 500 ml Wasser aufkochen. Espressopulver und Zucker einrühren. Die Gelatine gut ausdrücken, unterrühren und die Flüssigkeit in 4 Espressotassen abfüllen. Am besten über die ganze Nacht – mindestens aber 3 Stunden – im Kühlschrank gelieren lassen.

Zutaten für vier Portionen:
7 Blatt Gelatine
5 EL Instant-Espressopulver
4 EL Zucker
150 ml Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
und gemahlener Zimt zum Bestäuben

Bacon-Zwiebel-Aufstrich

Bacon fein würfeln und die Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Basilikum waschen und trocken schütteln um es dann in feine Streifen zu schneiden. Bacon in einer Pfanne ohne Fett langsam ausbraten. Zwiebeln dazu geben und hellbraun anbraten.

Pfanne vom Herd nehmen und die Verfeinerungscreme, das Joghurt und das Fixprodukt für Salatsauce mit dem Handrührgerät cremig rühren. Bacon und Zwiebeln unterrühren und mit frisch gemahlenem Pfeffer sowie Salz würzen.

Kurz vor dem Servieren Basilikum unter den Aufstrich mischen.

Zutaten:
100 gr Bacon
2 Zwiebeln
1/2 Bund Basilikum
200 gr Verfeinerungscreme bsw. Rama Cremefine
200 gr 3,5%iges Joghurt
1 Beutel Fixprodukt für Salatsauce „Bunte Kräuter“
sowie Pfeffer und Salz

Schokoaufstrich

Die Bananenchips zerkleinern und zusammen mit der Schokolade unter die Margarine mischen. Die Brötchen halbieren, antoasten, abkühlen lassen und mit dem Aufstrich bestreichen.

Zutaten:
30 gr Bananenchips
20 gr geraspelte Schokolade
30 gr Halbfettmargarine mit Buttermilch (bspw. Rama)
2 Vollkorn-Brötchen

Fruchtaufstrich

Die Früchte klein würfeln und den Speck in Scheiben schneiden. Alles in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kurz anbraten und unter die Margarine mischen. Die halbierten Brötchen damit bestreichen.

Zutaten:
2 getrocknete Aprikosen
2 getrocknete Datteln
1 getrocknete Feige
2 Scheiben Frühstückspeck
30 gr Halbfettmargarine mit Buttermilch (bspw. Rama)
2 Vollkorn-Brötchen

Nussaufstrich

Zutaten:
50 gr gemahlene Nüsse
30 gr Halbfettmargarine mit Buttermilch (bspw. Rama)
Salz
2 Vollkorn-Brötchen

Scharfe Aprikosencreme

Die Verfeinerungscreme mit dem Ziegenfrischkäse und dem Fixprodukt für Salatsauce mit dem Handrührer verquirlen. Die Aprikosen fein würfeln. Die Chillischote halbieren, entkernen und fein würfeln.

Alles zu der Creme zufügen und unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und dann für ca. 30 Minuten kalt stellen.

Zutaten:
200 gr Verfeinerungscreme (bspw. Cremefine)
200 gr Ziegenfrischkäse
1 Beutel Fixprodukt für Salatsauce „7-Kräuter“
100 ml Mineralwasser
100 gr getrocknete Aprikoisen
1 Chillischote
Salz und Pfeffer sowie eine Prise Zucker

Apfel-Ingwer-Aufstrich

Apfel-Ingwer-Aufstrich

Den Apfel waschen, entkernen und fein würfeln. Verfeinerungsceme (wie bspw. Cremefine), Joghurt und Fixprodukt für Salatsauce mit dem Handmixer cremig rühren. Ingwer und Apfelstücke dazugeben und alles vermischen.

Aufstrich mit Curry, Kreuzkümmel, Zucker, Salz und Pfeffer würzen und für ca. 30 Minuten kalt stellen.

Zutaten:
1 mittelgroßer Apfel
200 gr Verfeinerungscreme (bspw. Cremefine)
200 gr 3,5%iges Joghurt
1 Fixprodukt Salatsauce „Sommerkräuter mit Zitronennote“
1 TL frisch geriebener Ingwer
1 TL Curry
1 Prise Kreuzkümmel
1 Prise Zucker
Salz und Pfeffer

  • 1
  • 2