Rund ums Brot backen

Besucher

Gefüllte Fladenbrote vom Grill

Jedes Fladenbrot in je sechs Tortenstücke aufteilen und jedes Stück so in der Mitte aufschneiden, dass es sich aufklappen läßt und so eine Art Tasche entsteht.
Die Butter dritteln und je einen Teil mit der Kräuterbutter-Würzmischung, einen Teil mit der Puszta-Würzmischung und einen Teil mit dem Tomaten-Würzsalz und Tomatenmark verrühren.

Mozzarella abtropfen lassen und mit Schafskäse würfeln. Tomaten waschen und vom Stielansatz befreien, dann die Salatgurke schälen. Tomaten und Gurekn in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Den Salat putzen und waschen und in Streifen schneiden.

Je drei Fladenbrottaschen mit derselben Buttersorte bestreichen und nach Belieben mit Mozzarella, Schafskäse, Tomaten- und Gurkenscheiben so Zwiebelringen und Salat befüllen.

Die Fladenbrotteile dann auf dem heissen Grillrost kurz anrösten und sofort servieren.

Zutaten:
2 Fladenbrote
300 gr weiche Butter und Kräuterbutter-Würzmischung
Würzmischung Puszta
Tomaten-Würzsalz
1 EL Tomatenmark
125 gr Mozarella
100 gr Schafskäse
2 Tomaten
2 kleinere Salatgurken
1 Zwiebel
1 kleiner Eisbergsalat

Pizzapasteten

Einmal etwas anderes, dachte ich. Kleine Pizzas für den kleinen oder großen Hunger, aber dieses Mal mit einer Blätterteiggrundlage. Eine Platte Blätterteig aufgeteilt in die vorhandene Anzahl der Formen und diese damit ausgelegt. Dann wie bei normaler Pizza, die erste Lage pürierte Tomaten, Gewürze, Pilze, Paprik, Schinken und Salami. Als Abschluß noch eine Käseschicht.


Das ganze bei ca. 180 Grad (bei mir Umluft) für ca. 20 Minuten in den Backofen und schon ist eine abwechslungsreiche Kleinigkeit gebacken.
 
Attraktive Damen-, Herren- und Kindermode in großen Größen

Aprikosenknödel

Das Mehl wird in eine Schüssel gesiebt, dazu komt die zerbröckelte Hefe in der lauwarmen Milch und mit dem verrüherten Zucker. In der Mitte des Mehles einen Vorteig zubereiten und diesen dann zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Nach ca. einer halber Stunde, oder einem merkbaren größer werden, die anderen Zutaten zugeben und den Teig schlagen bis er Blasen wirft. Nun wird der Teig auf einem bemehlten Blech – unter dem Teig Mehl und auf dem Teig Mehl – ausgerollt.

Aprikosenknoedel Rezept
Vorher wurden die Aprikosen gewaschen, der Kern entfernt und durch ein Stück Würfelzucker ersetzt. Die Frucht wird nun vom Teig umwickelt und darf nochmals aufgehen. Danach werden die Knödel ca. 10 Minuten in kochendes Salzwasser gelegt, dann abtropfen lassen und einer warmen Schüssel servieren. Es gibt viele Möglichkeiten diese Knödel zu servieren: nur mit gemischtem Zimt und Zucker, mit Kompott, mit gerösteten Semmelbröseln oder einfach den Dingen, die Dir einfallen.

Attraktive Damen-, Herren- und Kindermode in großen Größen

Aktifit – Firma Ruf

Zwar uneingeschränkt ein tolles Ergebnis, jedoch zum statthaften Preis von 1,19 Euro für eine Backmischung mit Dinkelvollkornmehl von 450 Gramm. Vor allen Dingen unter Berücksichtigung der Tatsache, dass es mittlerweile nahezu in jedem Supermarkt Dinkelmehl zu geben scheint, Hefe überall zum Standardangebot gehört und Brotgewürz im Notfall bei ebay erhältlich ist.
Die Zubereitung ist einfach und schnell, Sie müssen nur noch Wasser zugeben. Der Packungsinhalt ist ausreichend für ein Brot von ca. 650 g bzw. 12 Brötchen. Wobei darauf geachtet werden muss, dass die Hefe (nicht wie sonst schon den Backmischungen beigegeben ist) sondern sich in einem separaten Beutel befindet. Dieses bietet den Vorteil einen „Vorteig“ herstellen zu können.

Eine Pappverpackung, Karton, in einem überwiegend grünen Farbverlauf. Auf der Frontseite ist das Brot sichtbar, auf der Rückseite ist die Zubereitung, die Zutaten und der Hersteller aufgeführt.

Die Zutaten:
Roggenmehl, Weizenmehl, Roggenflocken, Inulin (5%), Roggenvollkornsauerteig, Salz, Gerstenmalzmehl, Ascorbinsäure, Lupinenschrot, Gewürz und Emulgator E472c.

Die Zubereitung:
Geschieht bei mir im Brotbackautomaten – wobei im Vorfeld mit der Hefe und Wasser ein Vorteig zubereitet wird.
Zuerst die Backmischung, die Hefe und 300 ml lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben. Alles nun schön durchkneten. Diese Mischung klebt übrigens gerne am Handmixer an. Nun die Schüssel abdecken und für 30 Minuten an einen warmen Ort stellen. Den Teig dann in eine Kastenform geben und glattstreichen. Die Kastenform nun in den Backofen geben. Dort wird es bei 220 Grad etwa 50 Minuten gebacken.
Das Brot:
Die Zubereitung des Brotes ist sehr einfach – wie bei jeder Backmischung.

Obwohl der Panasonic-Brotbackautomat sicher vor dem Anbacken zu sein scheint stelle ich jedes Mal das fertige Brot im Brotbackbehälter in die Spüle, die mit kaltem Wasser gefüllt ist. Bei Backbehältern, die schwieriger zu handhaben sind als der des Panasonic’s, war mir das schon oft eine Hilfe.

Das fertige Brot riecht sehr lecker, eben wie ein frisch gebackenes Brot. Das Brot hat eine hellbraune Farbe.

  

Süßes Kaffeebrot

Dieses süße Kaffeebrot wurde bei mir im Brotbackautomaten hergestellt – also so ähnlich wie ein Kuchen aus dem Brotbackautomaten

Das Mehl in eine Schüssel – in meinem Fall Brotautomat – geben und eine Mulde hineindrücken. In diese Mulde wird die in den 8-9 EL Milch zerbröckelte und aufgelöste Hefe zugegeben. Das ergibt nun einen Vorteig, der entweder im Brotbackautomaten ruht oder auf herkömmliche Art und Weise mit einem Küchentuch bedeckt wird. Diese Vorteig sollte ca. 30 Minuten gehen.

Eier, Zucker, 100 ml Milch und in kleine Würfel geschnittener Zitronat und Orangeat sowie Rosenwassser, abgeriebene Zitronenschale, Anis, Kardamom und Salz zum Vorteig geben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Kurz durchkneten. Bei der herkömmlichen Backweise wird aus drei Strängen ein Zopf geflochten – in meinem Fall bekommt das Brot eben Kastenform.

Für den Fall, dass geflochten wird, wird dieser Zopf nun auf ein Backblech gelegt und wieder mit einem Küchentuch bedeckt und darf weitere 30 – 40 Minuten gehen, etwa so lange, bis der doppelte Umfang erreicht ist.

Das Kaffebrot vor dem Backen mit Eigelb bepinseln – entfällt leider im Brotbackautomaten – und wird dann bei Backen im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei ca. 200 Grad (im Gasherd Stufe 3) für 30 – 35 Minuten backen. In meinem Fall war es das Standardbackprogramm im BBA.

Nach dem Backen stelle ich den Brotbackhälter des Brotbackautomaten mit dem selber gebackenen in das Spülbecken, in dem sich kaltes Wasser befindet. Dadurch lässt sich das Gebäck leichter von der Backform lösen.

500 gr Weizenmehl
100 ml Milch
30 gr Hefe
1 TL Zucker
8-9 EL lauwarme Milch
2 Eier
100 gr Zucker
100 gr Oreangeat und 100 gr Zitronat – ich habe eine bunte Früchtemischung genommen
3 EL Rosenwasser (darauf habe ich verzichtet)
abgeriebene Schale von 2 Zitronen
2 TL gemahlener Anis
1 TL gemahlener Kardamom
1 TL Salz
1 Eigelb zum bepinseln – fällt im Brotbackautomaten „flach“

Brotbackautomaten – wo sind sie günstiger – neu oder gebraucht?

Attraktive Damen-, Herren- und Kindermode in großen Größen

Korbbrot

Mehl, den Sauerteig, Wasser und die Buttermilch in eine Schüssel geben. Alle Zugabe unter Beigabe der Hefe und der Gewürze ungefähr 10 Minuten durchkneten. Danach den zubereiteten Teig an einem warmen Ort rund 30 Minuten gehen lassen.

Im Anschluß den Teig nochmals gut durchkneten und zu einem runden Brot formen. Der formte Teig wird mit dem Zusammenschluss des Teiges auf das Backblech gelegt, so daß sich die Brotrundung oben befindet.

Den geformten Teig in zwei Stufen im vorgeheizten Backofen backen. Stufe 1: bei 250 Grad Hitze ca. 15 Minuten backen und danach die Temperatur auf 180 Grad zurückdrehen. Dann bei 180 Grad weitere 50 Minuten backen.

Dann den Ofen ausschalten und das Brot im Ofen noch eine Weile stehen lassen und so nochmals zwischen 10 und 15 Minuten in der abkühlenden Wärme des Backofens nachbacken lassen.

Zutaten:
550 gr Vollkornroggenmehl
200 gr Vollkronweizenmehl
100 gr Sauerteig
300 ml Wasser
200 ml Buttermilch
20 gr Hefe
2 TL Salz
1/2 TL gem. Kümmel oder Koriander

Vinschgauer Fladen

In einer Backschüssel das Mehl sieben und in der Mitte eine Grube herstellen. Darin die Hefe in 1/8 l lauwarmem Wasser auflösen und in der Mehlgrube den Vorteig zubereiten. Diesen Vorteig einige Minuten zugedeckt gehen lassen und nach und nach das restliche, lauwarme, Wasser zugeben. Dann Salz und Fenchen zugeben und einarbeiten, so lange bis der Teig geschmeidig ist und sich leicht von der Schüssel löst.

Danach mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen – im Regelfall hat sich innerhalb von 30 Minuten der Teig verdoppelt. Diesen Teig dann nochmals auf einem bemehlten Brett durchkneten und in drei Teile teielen. Aus jedem dieser Teile eine Kugel formen, diese ganz flach drücken und auf ein gefettetes Belch legen. Mit Mehl leicht bestäuben und mit einer Gabel mehrfach einstechen und mit einem Tuch bedecken. So die Fladen nochmals zwischen 5 und 10 Minuten unter einem Tuch gehen lassen.

Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen backen, ca. 35 Minuten. Die Fladen sind dann fertig, wenn sie sich vom Blech lösen.

Zutaten
700 gr Roggenmehl (Type 1370), 300 gr Weizenmehl (Type 1050), 60 gr Hefe, 5/8 l lauwarmes Wasser, 1 1/2 EL Salz, 15 gr gemahlener Fenchel

Attraktive Damen-, Herren- und Kindermode in großen Größen

Hefe oder Trockenhefe?

Während frische Hefe ein Backtriebmittel ist, welches auf biologische Art den Teig lockert (Auf Melassebasis (Zuckersirup) gezüchtete Hefesporen entwickeln bei Wärme Kohlendioxyd, das den Teig mit kleinen Bläschen lockert. Durch den Umsetzungsprozess bilden sich zudem Zuckerstoffe, die dem Brot Aroma und lange Frischhaltung geben). 

Trockenhefe dagegen ist in der Anwendung und Wirkung mit zwar Frischhefe gleichzusetzen, jeodch wird aufgrund der längeren Haltbarkeit die Trockenhefe der Frischhefe zumeist vorgezogen. Erreicht wird die längere Haltbarkeit der Trockenhefe durch behutsames Trocknen und einen Wasserentzug. Danach wird das dabei entstandene Granulat in die für die Trockenhefe typische Pulverform gebracht.

Hefe auf Vorrat kaufen?

Trockenhefe ist lange haltbar und läßt sich daher problemlos lagern. Eine andere Alternative ist Frischhefe, die eingefroren wird. Nach dem Auftauen ist deren Wirkung unverändert der frischen – nicht vorher eingefrorenen – Frischhefe.

Ist es nun gar mein Hefegebäck (Brot, Kleingebäck etc.)?

Klopfen Sie mit dem Daumen oder Fingerknöchel auf die Rückseite des Hefegebäcks. Klingt es hohl, ist das Gebäck durchgebacken und gar.

Hefe oder Trockenhefe?

Während frische Hefe ein Backtriebmittel ist, welches auf biologische Art den Teig lockert (Auf Melassebasis (Zuckersirup) gezüchtete Hefesporen entwickeln bei Wärme Kohlendioxyd, das den Teig mit kleinen Bläschen lockert. Durch den Umsetzungsprozess bilden sich zudem Zuckerstoffe, die dem Brot Aroma und lange Frischhaltung geben). 

Trockenhefe dagegen ist in der Anwendung und Wirkung mit zwar Frischhefe gleichzusetzen, jeodch wird aufgrund der längeren Haltbarkeit die Trockenhefe der Frischhefe zumeist vorgezogen. Erreicht wird die längere Haltbarkeit der Trockenhefe durch behutsames Trocknen und einen Wasserentzug. Danach wird das dabei entstandene Granulat in die für die Trockenhefe typische Pulverform gebracht.

Hefe auf Vorrat kaufen?

Trockenhefe ist lange haltbar und läßt sich daher problemlos lagern. Eine andere Alternative ist Frischhefe, die eingefroren wird. Nach dem Auftauen ist deren Wirkung unverändert der frischen – nicht vorher eingefrorenen – Frischhefe.

Ist es nun gar mein Hefegebäck (Brot, Kleingebäck etc.)?

Klopfen Sie mit dem Daumen oder Fingerknöchel auf die Rückseite des Hefegebäcks. Klingt es hohl, ist das Gebäck durchgebacken und gar.

Attraktive Damen-, Herren- und Kindermode in großen Größen

Allergikerbrot

ohne Weizenmehl

Dieses dunkle Brot ist speziell für Allergiker geeignet, da es auf Weizenmehl verzichtet. Zutaten in die Backform geben: die Buttermilch und die Fluessigkeiten als erstes, dann die festen Zutaten und die Hefe zum Schluss. Zucker und Salz werden am äußeren Rand verstreut. Beim Beigeben der Hefe einen einen kleinen Krater in der Mitte formen und da die Hefe hineingeben.

Brotbackautomatenprogramm einfach – Bräunung dunkel

Zutaten:
425 ml Buttermilch
25 gr Essig
300 gr Roggenmehl Type 1150
100 gr Roggenvollkornschrot
15 gr Salz

2 Priesen Zucker
2 Priesen Kuemmel,gemahlen
13 gr Hefe

Attraktive Damen-, Herren- und Kindermode in großen Größen