Rund ums Brot backen

Besucher

Mein Brot aus dem BBA

ich persönlich mache für mich einiges anders, was aber in jedem Fall individuell ist. Es hängt ab vom eigenen Geschmack, aber auch davon wie Hefe reagiert. Während ich früher keinen Hefeteig hinbrachte, obwohl ich ihn nicht anders zubereitete als mein Freund der Brotbackautomat, habe ich heute keine Probleme mehr.

Klar, die nette Maschine dürfte etwas besser – oder soll ich sagen anders – in Sachen Luftfeuchtigkeit reagieren.

Hefe

Mir ist aufgefallen, dass Trockenhefe für meine Verhältnisse schlechter aufgeht als die normale, gekühlte Hefe, die leider nicht so lange haltbar ist.Zu einigen Fertigbackmischungen (bei denen ich das Gefühl habe das Brot ist zu fest oder ich hätte es gerne lockerer) füge ich dem Wasser noch einen Beutel Trockenhefe zu.

Backstufe

Bei nahezu allen verschiedenen Arten habe ich schon die Stufe 2 angewendet, in meinem Fall bedeutet es Gesamtzeitaufwand 2 Stunden. In eigentlich jedem Fall war das Backresultat gut.

Brotbackautomaten - was ich so alles anders mache

Wasser durch Milch ersetzen

erlaube ich mir bei einigen der Backmischungen. Speziell beim Weissbrot füge ich auch noch etwas Margarine und/oder ein oder gar zwei Eier hinzu. Der Geschmack geht dann mehr in Richtung Weissbrot. Während Backmischung + Wasser mehr in Richtung Toastbrot geht. Recht häufig kommt ebenfalls ein Schuß Olivenöl zur Backmischung, was a ) dem Geschmack nicht abträglich ist b) der Verdauung nicht schadet c) dem besseren Lösen aus der Form dienlich sein dürfte.

Form mit Öl ausreiben

ist etwas, das ich regelmässig versuche. Zuweilen habe ich die Zeit vergessen und Freund Brotbackautomat ist bereits im Backvorgang, in solchen Fällen habe ich leider verspielt. Zumeist aber gelingt es mir den Teig während dem Vorgang des aufgehens aus dem Backautomaten zu entnehmen um die Form mit Olivenöl einzupinseln.

Brotdeckel mit Milch bepinseln

Ist mein Teig fertig und der Backvorgang noch nicht in Gange, so pinsle ich häufig die Decklage mit Milch oder Wasser ein. Das Brot wird anders – knusprig ist vielleicht nicht die richtige Beschreibung; ich denke, das müsst Ihr selber versuchen.

Giabatta bekommt bei mir zuweilen noch eine Portion italienische Gewürzmischung.

Falls der Deckel des Brotes einfällt ist vielleicht diese Info hilfreich:

Bei den Backmischen von Aldi, Penny usw ist schon die Hefe drin (und zusätzlich eine Art Backpulver) Bei einigen BBA`s gibts dann Probleme, daß das Brot zu lange geht (Normalprogramm über 3 Stunden) Versucht es mal mit dem „Schnellbackprogramm“ oder „Kurzprogramm“ (ich weiß nicht, wie das bei Deinem Gerät heißt). Das wird dann meistens besser!!

Damit das Brot nicht teigig schmeckt

Oft wird das Brot teigig oder feucht, obwohl man sich genau an die Mengenangaben hält. Dagegen hilft: 10% weniger Flüssigkeit und 10 % weniger Mehl. Dann kann das Brot richtig ausbacken. Wenn man besonders viele Körner zufügen möchte (statt der empfohlenen 50 g), kann man auch um 20 % reduzieren. Wichtig: Flüssigkeit und Mehl im gleichen Verhältnis reduzieren!

Damit das Brot nicht bricht

stelle ich den Behälter, direkt nach dem Backen, in kaltes Wasser und kühle von aussen die Backwände. Ich für meinen Teil stürze direkt nach diesem Abkühlvorgang das Brot. Bisher ging es fast immer gut. Das Öl, mit dem ich im Regelfall vorher die Form ausreibe ist dabei hilfreich. Ich bemühe mich nur zu schütteln und keinesfalls mit Messer oder anderen spitzen Gegenständen der Form zu Leibe zu rücken (p.s. : immer geht es leider nicht, ich versuche mit dann aber mit Holzwendern oder Plastikwendern zu helfen).

Manche Backmaschinen-Bäcker nehmen ein kaltes Geschirrtuch und schlagen dieses um die Form.

Ein Tipp, wie man das Brot ohne Riesen-Löcher herausbekommt

Ich versuche, die Knethaken vor dem letzten Gehen herausnehmen (die Dauer der Knet-,Geh, und Backphasen stehen in der Anleitung)-

Wenn ich aber mal zu spät dran war, dann hole ich das gebackene Brot aus der Form und lasse es etwas abkühlen, während es auf der Unterseite liegt. Dadurch wird diese etwas weich und man kann die Knethaken ganz leicht herausziehen. Danach das Brot auf die Seite gekippt abkühen lassen, dann wird auch die weiche Unterseite wieder fest.

Brotbackautomaten – wo sind sie günstiger – neu oder gebraucht?

Comments are closed.