Rund ums Brot backen

Besucher

Leinsamenbrot 2

Leinsamen mit dem kochenden Wasser überbrühen und mindestens 30 Minuten quellen lassen. Inzwischen Weizenvollschrot und Weizenmehl in einer Schüssel anwären – aber nicht heiss werden lassen!. In der Mitte des Mehls eine Grube drücken, in welche die lauwarme Buttermilch mit dem Zucker und der aufgelösten Hefe verrühert wird. Diesen Vorteig eine Weile gehen lassen.Danach Öl, Salz und Leinsamen dazu geben und den Teig gut durchkneten. In einer Schüssel den Teig zu einem Kloß formen, mit Mehl bestäuben, zudecken und an einem warmen Platz aufgehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Dann wird er auf einem bemehlten Brett kurz nochmals durchgeknetet, zu einem länglichen Laib geform und auf ein bemehltes Backblech gelegt. Mit einer Fleischgabel einige Male das Brot einstechen, mit kaltem Wasser bestreichen und in das kalte Ofenrohr stellen.

Nach dem Backen nochmals mit kaltem Wasser bestreichen.

Backhitze ca. 200 Grad – Backzeit ca. 60 Minuten

Zutaten:

100 gr Leinsamen (im Regelfall nur im Reformhaus erhältlich), etwas kochendes Wasser, 300 gr Weizenvollkornschrot, 200 gr Weizenmehl, 30 gr Hefe, 1 Msp. Zucker, 1/4 l lauwarme Buttermilch, 2 EL Öl und 1 TL Salz

100 gr Leinsamen (im Regelfall nur im Reformhaus erhältlich), etwas kochendes Wasser, 300 gr Weizenvollkornschrot, 200 gr Weizenmehl, 30 gr Hefe, 1 Msp. Zucker, 1/4 l lauwarme Buttermilch, 2 EL Öl und 1 TL Salz

Leave a Reply