Rund ums Brot backen

Besucher

Zwiebelbrötchen

Das gesamte Mehl in eine Schüssel geben und darin eine Mulde drücken. In diese Mulde wird die Hefe zusammen mit 1 TL Zucker, etwas lauwarmer Milch und etwas Mehl zu einem Vorteig zubereitet. Die Schüssel mit dem Vorteig wird mit einem Tuch bedeckt und sollte ca. 20 Minuten bei Zimmertemperatur ruhig stehen bleiben.

Während dieser Zeit die Zwieben fein hacken und in heissem Öl glasig braten bzw. dünsten. Danach mit frisch gehmahlenem weißem Pfeffer und einem halben Teelöffel Salz würzen.

Die restliche Milch, das Wasser, die gebratenen Zwiebeln und das restliche Salz dem Vorteig beifügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten, so lange schlagen, bis der Teig Blasen wirft. Aus diesem Teig dann ovale Brötchen von ca. 4 cm Länge formen und auf ein gefettetes Backblech setzen. Das Backblech auf einen breiten flachen Kochtopf stellen, der mit heißem Wasser befüllt ist. Das Blech mit einem großen Küchentuch abdecken und auf dem Topf mit dem heissen Wasser für ca. 30 Minuten gehen lassen.

Die Brötchen vor dem Backen in Längsrichtung einschneiden und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen bei ca. 200 Grad (Gasherd Stufe 3) für ca. 30 – 35 Minuten backen. 5 Minuten vor Ende der Backzeit werden alle Brötchen mit Wasser bepinselt.

Zutaten:

500 gr Weizenmehl Type 405

40 gr Hefe

1 TL Zucker

1/8 l lauwarme Milch

1/8 l lauwarmes Wasser

200 gr Zwiebeln

3 EL Öl

weißer Pfeffer und 2 TL Salz

Leave a Reply