Rund ums Brot backen

Besucher

Bauernzopf oder Buurezüpfe

Die Hefe mit einem Teelöffel Zucker verrühren und flüssig werden lassen. Die Butter schmelzen. Das Salz in der Milch aufgelösen und handwarm dazugeben. Das Ei darin verrühren. 

Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. Die aufgelöste Hefe in die Mitte geben und mit Mehl vermengen. Dann die vorbereitete Flüssigkeit nach und nach hinzugeben und die Masse dann etwa zehn Minuten kneten, bis sich der Teig gut von der Schüssel löst.

Den Teig mit einem feuchten Tuch zudecken und für etwa eine Stunde an warmer und zugfreier Stelle gehen lassen, bis er sein Volumen etwa verdoppelt hat. Den Teig dann nochmals 10 Minuten kneten. Den Teig dann in drei Stränge teilen und ausrollen, so dass sich die Enden verjüngen. Die Stränge zum Zopf flechten. Den Zopf dann nochmals für eine Viertelstunde auf dem Blech gehen lassen. Die Oberfläche vor dem Backen mit Eigelb bestreichen und den Zopf dann im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad während 40 bis 50 min backen.

Als Zutaten werden benötigt:

30 g frische Hefe, 1 Teelöffel Zucker, 125 g Butter, 3,75 dl Milch, 1 gestrichener Teelöffel Salz, 1 Ei, 750 g Weissmehl (Zopfmehl; auf keinen Fall überlagert!), 2 Eigelb verrührt mit 1 Esslöffel Öl

Leave a Reply