Rund ums Brot backen

Besucher

Erdapfelbrot

Das Mehl mit dem Packpulver auf ein Brett sieben, die Kartoffel mit einer Reibe oder Kartoffelpresse drüber geben. Alles mit dem Zucker abbröseln. Die Germ wird inzwischen mit ein wenig Milch zu einem Dampfl verarbeitet, dass man in die Mitte des Mehlberges gibt, dann kommen die Dotter und die leicht erwärmte Margarine dazu, Milch nach Bedarf, (vorsichtig und nur sehr mässig verwenden.) 

Mit einem runden Messer beginnt man alles immer der Mitte zu, zu rühren, nach Bedarf gibt man etwas Milch dazu, Vorsicht, dass der Teig nicht zu weich wird, dann beginnt man den Teig zu kneten, solange bis er ganz seidig glänzt.

Formt dann einen Wecken(od. Laib), sticht mit der Gabel einige Male ein wenig ein, oder ritzt den Teig mit einem Messer, wenn man eine knusprige Rinde haben will und lässt ihn aufgehen.

Wer will, kann auch in Milch eingeweichte Rosinen dazu geben(nach Geschmack)Da die Backzeit sehr unterschiedlich sein kann sollte bei guter Mittelhitze regelmässig kontrolliert werden. Nicht zu heiß, da es sonst zu trocken wird, mit einer Nadel eventuell testen, wenn das Brot Farbe genommen hat.Kühl aufbewahren ! Bei richtiger Lagerung kann das Brot bis in den Dezember haltbar bleiben.

Zutaten:

500 gr Mehl

120 gr Zucker

150 gr Margarine

500 gr  Kartoffeln zerstampfte,mehlige!

3 Ei(er), davon das Eigelb, (Eiklar für Busserln aufheben)

1 Pkt. Backpulver 20 gr Hefe, frische Germ (20gr) etwas Milch, nach Bedarf

Leave a Reply